Langsam aber sicher kommen immer mehr Details über die kommende Smartwatch von Samsung ans Tageslicht. Schon vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Uhr über ein Farbdisplay mit Touch-Funktion verfügen soll und sich mit den neuen Smartphones via Bluetooth verbinden kann. Nun ist ein weiteres Detail ans Tageslicht gekommen, welches aber eher als bedenklich einzustufen ist. Laut neuesten Informationen soll der Akku der Smartwatch nur rund 10 Stunden durchhalten, bevor er wieder aufgeladen werden muss. Damit hält die Smartwatch deutlich weniger lange, als ein iPhone oder ein anderes SmartPhone.

Praxistauglichkeit eingeschränkt!
Sollte es wirklich so sein, dass die Samsung-Smartwatch wesentlich öfter aufgeladen werden muss, als das damit verbundene Smartphone, ist die Praxistauglichkeit natürlich eingeschränkt. Die Uhr sollte zumindest so lange durchhalten, dass man sie einen Tag tragen kann, ohne an die Steckdose wandern zu müssen. Zu den Stromfressen gehören unter anderem ein 1,5 GHZ-Prozessor, der für die Rechenleistung zuständig ist. Wir werden sehen, welchen Erfolg Samsung mit diesem Prinzip haben wird.

 

TEILEN

7 comments