Die Veröffentlichung des neuen Mac Pro rückt immer näher und näher. Nun sind erneut Benchmark-Tests des neuen Mac Pro aufgetaucht, die weitere Hinweise darauf geben sollen, wie leistungsstark der neue Pro-Rechner von Apple eigentlich ist. Genauer gesagt, wird der neue Prozessor der Intel Xeon-Prozessor E5-2600 V2 unter die Lupe genommen. Dieser Prozessor kommt beim neuen Mac Pro 2013 von Apple zum Einsatz und durchbricht das erste Mal die magische Marke von 30.000 Punkten in der Wertung.

Bis zu 40 Prozent mehr Power!
Wenn man den Benchmarks glauben kann, wird es im Vergleich zu den Vorgängern eine Leistungssteigerung von ca. 40 Prozent geben. Diese Steigerung wird man hauptsächlich im 3D-Rendering und in der Bildbearbeitung zu spüren bekommen. Die bereits getätigten Tests sind aber nur ein Richtwert für die eigentliche Leistung des neuen Mac Pro. Die Benchmarks wurden unter einer Windows-Umgebung durchgeführt und Apple dürfte sicherlich noch einige Asse im Ärmel haben, was Leistung und Performance betrifft.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel