Motorola Logo Mac News Info Patentstreit

Nun könnte es tatsächlich etwas eng werden für Apple (nach dem Verkaufsstopp von iPhone 3, 3GS und 4) – zumindest für alle Geräte die die iCloud von Apple nutzen. Laut Gericht verstößt Apple hier erneut gegen gültige Patente von Motorola. Der Richter hat in Mannheim explizit gegen Apple entschieden, da das Patent klar Motorola zugesprochen werden kann. Nun müsste Motorola eine Sicherheitssumme von 100 Millionen Euro bei Gericht hinterlegen um ein Verkaufsverbot gegen Apple zu erwirken.

Ob Motorola nun dieses Verkaufsverbot erwirken will, ist noch unklar. Falls es dazu kommen sollte, dürfte Apple keine iPhones, iPads, iPod Touch Modelle oder Macs verkaufen. Apple könnte das Verkaufsverbot einfach umgehen, indem die Software von den oben genannten Geräten entfernt werden würde. Ob dies Apple aber wirklich machen würde, ist zu bezweifeln. Wir vermuten, dass mit Motorola eine außergerichtliche Einigung geschlossen wird.

Zum Glück gilt das Verkaufsverbot „nur“ in Deutschland. Österreich und die Schweiz werden von diesem Patentstreit verschont. Es könnte aber durchaus sein, dass Motorola in weiteren Ländern versucht seine Patente durchzusetzen. Wir sind gespannt wie dieser Fall weiter gehen wird. Zudem haben wir in unserem kommenden Magazin diese Thematik  genauer beleuchtet.

TEILEN

3 comments