macbook_air_2010_2

Anscheinend hat Microsoft nun ein komplett neues Opfer im Kampf um den Tabeltmarkt entdeckt, nämlich das MacBook Air. Das iPad Air hat nun offenbar ausgedient und wird nicht mehr angegriffen. Somit kann man sich auf einen neuen Feind konzentrieren, da Apple in diesem Markt stark vertreten ist. Wie üblich vergleicht Microsoft wieder viele „Spitzenfunktionen“ des Surface 3 mit dem MacBook Air und das Air ist nie so gut wie das Surface.

(Video-Direktlink)

Dass man aber mit dem MacBook Air einen vollwertigen Rechner erhält und mit dem Surface 3 eher ein Mischmasch aus verschiedenen Produkten wird natürlich nicht aufgeführt. Auch die fehlenden Touch-Eingabe beim MacBook Air wird als negatives Beispiel angeführt. Unserer Ansicht nach wackelt der Test sehr und Apple kann dennoch mehr MacBook Airs verkaufen als Microsoft Tablets, denn preislich schenken sich die Produkte wenig.

QUELLEYT
TEILEN

14 comments

  • Es bringt nix, wenn Microsoft keine Surface 3 Pro verkauft. Ich bräuchte da keine Sekunde überlegen, ob ein MacBook oder ein Surface. Zu 100 % ein MacBook. Für das normale iPad, würde ich das gar nicht wollen. Bei einem möglichen 13 Zoll, könnte man vielleicht drüber nachdenken.
  • Von M$ ist man doch eh nichts mehr anderes gewöhnt, außer Sticheleien? Genauso wie von Samsung. Aber auch Apple stichelt gerne auf ihren Keynotes mit der miserablen Verbreitung von Windoof 8 oder der aktuellsten Android-Version, etc. Ich finde das von allen Seiten lächerlich, aber bitte. Das ist eben offensichtlich nötig bei unserem Konsumverhalten. ^^
  • Man kann es drehen und wenden wie man will, mit dem Surface 3 Pro ist Microsoft ein geniales Stück Hardware gelungen. Die Vorteile liegen auf der Hand, und wenn sie es noch schaffen, den Appstore für das BS, den Telefonen und Tablets zusammenzuführen, wird auch das "app-Problem" (das es bei dem Surface 3 ja sowieso nicht gibt, weil man ja alle Programme installieren kann) sehr schnell beseitigt sein. Es bleibt spannend, ich finde das Klasse, Apple hat wohl am besten gezeigt, dass man sich bei zu großen Vorsprung gerne mal zurücklehnt und abwartet - langsam kommen sie aber doch stark unter Zugzwang - ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen, wenn wieder mal was richtig geniales aus Cupertino kommen würde ... dafür muss man aber auch Risiken eingehen, und das hatte Apple die letzten Jahre nicht nötig ...
  • Der vergleich ist nicht stimmig in meinen Augen... Sie nehmen nur "primäre" Merkmale unter die Lupe, aber dass das MBA mehrere Betriebssystem verwalten kann geht hier nicht hervor. Dann würde mich auch noch der Preis interessieren, bei gleicher Konfiguration... richtig geht nicht, weil das MBA einen richtigen i5/7 Prozessor hat und eine PCIe Festplatte. Also man sollte wirklcih Äpfel mit Birnen vergleichen, denn sonst könne ich Fahrräder mit Cabrios vergleichen und noch hervorheben, dass ich damit auch in jede Gasse fahren kann... Microsoft hat in sogut wie allen Bereichen verlorern gegen Apple, darum ist es klar, dass man "aggressiver" vorgehen muss, um kurzsichtige Menschen zu ködern ;)
  • Das Surface IST aber ein vollwertiger Rechner. Das ist kein abgespecktes Tablet. Der Vergleich ist also stimmig. Und Microsoft hat diesmal sogar in allen Punkten recht. Windows 8 kann sehr gut mit Toucheingaben umgehen, das System ist dafür gemacht. Und das Surface ist das bis heute beste Hybridgerät. Wer einen vollwertigen Computer haben will, der gleichzeitg auch als Tablet zu nutzen ist kommt am Surface nicht vorbei. Und wie das so ist, es gibt immer bestimmte Apps, die am Tablet mehr Spaß machen. Wenn ich mich zwischen Air und Surface entscheiden müsste, würde ich das Surface nehmen.
    • Ich erinnere kurz daran, dass Stevie nach Vorstellung des iPhone 4 eine Konferenz einberufen hat wegen dem Antennenproblem. Und da hat Stevie in 45 min folgendes gesagt (zusammengefasst): "Ihr Kunden seit einfach zu doof unsere Genialität zu erkenenn. Seht mal hier: BlackBerry, Nokia und HTC. Bei jedem dieser Hersteller gibt es Probleme mit der Antenne wenn ihr das Handy falsch haltet." Also auch Apple vergleicht, tun die übrigens bei jeder Keynote. Gerne auch mit Zahlen die man bei seinen Freunden als Lüge bezeichnen würde.
  • ein touchsreen am air macht imho aber nur sinn wenn es auch optimierte anwendungen wie unter win 8 dafür gibt. aktuell wüsste ich nicht wo mir ein touchscreen helfen würde. und es müsste wie ein tablett zusammenlegbar sein. wen ich vom air nicht aufs macbook pro umsteigen würde, wäre das surface schon meines. werde mal eine kleine variante meiner frau schenken. mir gefällt das ding ziemlich gut.