Wie nun aus einer neuen Quelle hervorgeht, soll Microsoft bereits größere Tests mit seiner eigenen SmartWatch durchführen, um grobe Fehler aus dem System zu entfernen. Angeblich soll das Gehäuse aus Aluminium gefertigt sein und die Software auf einer abgewandelte Version von Windows 8 basieren. Beim Display geht Microsoft einen Schritt weiter und verbaut eine 1,5-Zoll-Variante, welche sogar auf Touch-Gesten reagieren soll. Doch dem noch nicht genug!

Man setzt angeblich auch auf einen 6 GB großen internen Speicher, LTE- und Bluetooth-Support. Natürlich ist abzuwarten, welche Features final in das Gerät verbaut werden und welche der Akkulaufzeit zum Opfer fallen. Die Quelle geht grundlegend davon aus, dass Microsoft Anfang nächsten Jahres mit solch einer Uhr aufwarten könnte und vielleicht sogar vor Apple damit auf den Markt drängt.

TEILEN

6 comments