hololens-800x509

Microsoft hat gestern sein neuestes Betriebssystem vorgestellt, welches für frischen Wind unter den Windows-Nutzern sorgen soll. Leider ist die Präsentation des Betriebssystems von einem neuen Produkt, welches Microsoft auch vorgestellt hat, in den Schatten gedrängt worden. Microsoft hat nämlich eine holographische Datenbrille vorgestellt, die es ermöglicht, Gegenstände direkt in die reale Umgebung zu integrieren und dies natürlich nur auf virtueller Basis. Die Objekte können anschließend mit Handbewegungen verändert oder angesteuert werden. Die Brille selbst ist etwas „klobig“, wird aber von Microsoft immer weiter entwickelt und sieht schon fast aus wie der große Bruder von Google Glass.

(Video-Direktlink)

Für den Anwender gedacht
Die Brille selbst ist nicht für den Alltag gedacht, sondern für den professionellen Anwender in einem Büro oder in einer Fabrik. Hier hat sich Microsoft sehr gut abgegrenzt und man kann sagen, dass das Unternehmen hier wirklich sehr gut Arbeit geleistet hat. Ob die virtuelle Oberfläche wirklich so aussieht wie in der Animation von Microsoft ist noch nicht geklärt. In unseren Augen hat Microsoft hier ein sehr starkes Produkt auf den Markt gebracht, welches durchaus Potential für etwas Besonderes hat.

Was meint ihr dazu?

TEILEN

3 comments