mac-pc_1x

Das Surface von Microsoft ist nicht gerade das beliebteste Produkt unter dem Weihnachtsbaum 2014 aber der Konzern versucht bei Microsoft dennoch immer wieder Mac-Kunden anzulocken. Das Unternehmen versucht es mit Werbespots, Werbung in Zeitschriften und mit Direktmarketing. Nun hat man ähnlich wie Apple eine eigene Seite geschalten, die dazu dienen soll, dem verärgerten Mac-Kunden das Wechseln zum Surface zu ermöglichen. Man versucht mit sehr einfachen Mitteln den Kunden anzuregen, seine kompletten Inhalte auf das Surface zu transferieren, doch lässt man einen wichtigen Punkt aus.

Wo bleiben die Apps?
Mittlerweile gibt es unter OS X auch sehr viele Programme, die es unter Windows nicht gibt oder in einer anderen Form. Diese Thematik wird von Microsoft natürlich brav verschwiegen, da man sich hier nicht in ein Fettnäpfchen setzen möchte. Man spricht zwar von Fotos, Videos und Mails aber nicht von Programmdaten, die man für den täglichen Betrieb benötigt. In unseren Augen leider kein überzeugendes Angebot von Seiten Microsoft.

QUELLEmicrosoft
TEILEN

12 comments

  • Ich als neuer mac user brauche eigentlich auch hilfe bei gewissen dingen. Vielleicht haben langjährige mac user beim umstieg diese hilfe auch nötig. Ich sag mal so apple und microsoft sind zwei große unternehmen. Keines der unternehmen verkauft reinsten schritt sonst würde es beide nicht mehr geben. Updates sind auch erst so richtig oft da seit dem das internet quasi in jedem haushalt eingekehrt ist. Mit windows 95 hab ich gelernt am pc zu arbeiten. Zuhause läuft ein macbook. Im büro ein pc mit windows 8.1 diese ganzen kacheln muss ich mir wenigstens nicht ständig ansehen. Ich brauch im moment bei windows 8.1 so wie bei os x hin und wieder hilfe. Os x wirkt schneller beim ausführen und hochfahren und istallieren. Für mich ist os x relativ neu und es gibt viel zu entdecken. Windows ist auch wenn unter 8.1 etwas anders vertrautes gebiet. Ich denke wenn mir jemand ein surface für einen monat gibt wäre ich auch zufrieden damit. Gut für mich persönlich ist ein hybrid aus tablett und notebook kein must have. Aber ich sag mal so von berufswegen her wäre es sicher interessant wenn man unterwegs ist. Kompakt als notebook und tablett einsetzbar. Für den privatgebrauch muss ich es nicht haben. Da hab ich dann ein tablett und eine notebook. Da aber viele unternehmen vor allem im europäischen raum mit windows arbeiten, ist ein surface sicher eine gute lösung für unterwegs. Mein chef besitzt zwei noteboos. Zwar kein surface. Aber ein 17 zoll als desktopersatz. Und ein kleineres leichteres für unterwegs. Amerikanische werbung ist halt üblicherweise lustig und probiert die konkurrenz aufs korn zu nehmen oder direkt anzusprechen. Aber hier von kompletten müll zu sprechen ist schwachsinn. Jeder kauft was ihm und seinen bedürfnissen zusagt. Als werdender familienvater von zwillingen kauft man sich auch nicht einen zweisitzer spietwagen wenns un die anschaffung eines neuwagens geht. Eher einen großen kombi oder family van. Wenn ich den vorteil eines notebooks zuhause genießen will auf der couch am schreibtisch und im bett brauch ich zwangsläufig auch kein surface. Wenn ich zuhause auch arbeite ist ein desktop pc oder imac eine bessere variante. Wenn ich nebenbei auch viel unterwegs bin und arbeite ist eine kleine leichte lösung super. Wenn ich mir dann auch noch das tablett im gepäck sparen kann spricht alles für ein surface. Zur reinen unterhaltung zuhause um zu surfen und filme zu sehen, oder etwas zu programmieren iat das surface ja nicht gedacht. Ich denke das ist eher ein business gerät um schnell statistiken zu erstellen unterwegs zu bearbeiten. Und schriftverkehr zu machen. Obwohl dafür dann der preis recht saftig ist. Gut man kann es zu demonstrationszwecken nutzen. Vielleicht meldet sich ja ein surface nutzer und erklärt mal was man damit so macht.
  • @Ehemaliger iMac User: Nur weil es dein persönlicher Eindruck ist, heißt es noch lange nicht, dass wirklich all deine Mitmenschen von "Vorurteilen" geprägt sind. Bei meinen Aussagen handelt es sich nicht um ein Vorurteil, sondern um eine Tatsache (die nicht zusammengereimt wurde, weil heute so ein toller Tag ist). Und in meinen Augen und meiner persönlichen Erfahrung nach, ist Windows salopp gesagt; reinster Mist. Aber wenn du damit zufrieden bist, dann ist das eben so. *Frohe*Weihnachten*
  • Das Surface ist ein rundum gelungenes Gerät. Ich habe mir auch eines gegönnt und muss sagen: Einfach super! Und die Windows-Welt ist eben doch eine viel größere. Es ist einfach wunderbar, dass man sich nicht überlegen muss, ob es ein Programm gibt, sondern ich mich damit beschäftigen kann, welches am besten für mich funktioniert. Und das Surface selbst ist ein wirklich geniales Stück Hardware. Etwas vergleichbares gibt es auf dem Mac-Sektor gar nicht und deswegen ist es auch nicht vergleichbar. Wer schreibt: Das Surface ist kein überzeugtes Angebot, schläft wahrscheinlich ausschließlich in Bettwäche mit Äpfeln darauf. Aber da das hier eine Apple-Fanseite sein soll, ist das natürlich trotzdem verzeihbar. Aber auf dem Desktop-Laptop-Sektor hat Apple ja immer noch nur einen kleinen Zehn auf dem Boden.
  • @Ehemaliger iMac User: Woher willst du wissen, ob es sich um "Vorurteile" handelt??? Von meiner Seite schon mal nicht. Windows am PC ist mittlerweile ein Grauen. Vom Rest des Gebotenen (Phones usw) mal ganz zu schweigen.
  • Bla bla bla - komisch ihr immer noch diese uralten Vorurteile aufwärmt! Arbeitet mal damit, lasst es mal so auf euch wirken wie ein Apple-Produkt - dann kommt die Begeisterung von alleine! MS hat sich gewaltig gewandelt!