Windows 8 Logo News Mac Deutschland

Microsoft könnte sich mit der Veröffentlichung von Surface in ein kleines bis mittelgroßes Fettnäpfchen bewegt haben. So sollen laut Insider-Infos verschiedene PC-Hersteller sehr erzürnt über die Vorstellung des eigenen Tablets gewesen sein. Man überlege sogar, nicht mehr gezielt auf Windows 8 zu setzten, da die Entwicklung des Tablets nicht mit den Herstellern besprochen worden ist. Grund für das Dilemma ist, dass die PC-Hersteller fürchten, dass Microsoft den PC-Markt damit noch mehr schädigt. Das iPad macht den Herstellern jetzt schon sehr zu schaffen und Microsoft bringt mit dem Surface einen direkten Konkurrenten auf den Markt.

Volles Betriebssystem ist das Problem!
Doch nicht die Tatsache, dass Microsoft ein Tablet auf den Markt bringt ist der Knackpunkt. Vielmehr ist das Betriebssystem das Problem! So ist Microsoft der erste Tablethersteller, der ein volles Betriebssystem auf einem Tablet betreibt. Dadurch hat der Kunde keinen Nachteil gegenüber eines normalen Ultrabooks oder Netbooks. Daher sehen die PC-Hersteller hier eine große Gefahr für ihre Sparte.

Microsoft sieht den Fakt eher gelassen und beschwichtigt die verschiedenen Hersteller. Ob es größere Konsequenzen für Microsoft haben wird, ist leider noch nicht klar. Die verschiedenen Hersteller werden sich sicherlich darüber beraten. Wir werden den Fall mit Sicherheit weiter verfolgen.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel