microsoft-surface-studio

Jetzt ist es wirklich soweit und wir müssen auch einmal den Hut vor Microsoft ziehen! Der Konzern hat nämlich direkt vor der Keynote von Apple nochmals einen wahren Paukenschlag im Grafik-Bereich geliefert und (unter anderem) das Surface Studio präsentiert. Der neue iMac-Konkurrent kommt mit einem hochauflösenden Touch-Display daher, welches komplett schwenkbar ist. Das Besondere an diesem 28-Zoll Display im 3:2-Format ist aber, dass man es auch mittels „Control Wheel“ und Stift bedienen kann. Dies ist natürlich besonders für Grafiker äußerst interessant.

Auch von der Hardware her hat Microsoft wirklich nicht gespart und einen i7-Prozessor mit 32 GB RAM und 2 TB Hybrid-Festplatte integriert, um hier ein wirklich gutes Angebot abzuliefern. Der Rechner wird wahrscheinlich in Europa zwischen 2800 und 3000 Euro kosten und liegt damit etwas über dem iMac, aber kann auch deutlich mehr. Wir sind sehr gespannt wie Apple auf diese neue Konkurrenz reagieren wird.

TEILEN

13 comments