Tim Cook Apple CEO

Und wieder erkennt man sehr gut, wie groß die Kluft zwischen Steve Jobs und Tim Cook eigentlich war und immer noch ist. Wollte Steve Jobs wegen den verschiedenen Patentstreitigkeiten mit Google, Samsung oder RIM noch einen „Nuklearkrieg“ führen, ist Tim Cook hier völlig anderer Meinung! Auf der D10 hat man Tim Cook auch über die momentanen Patentstreitigkeiten und Gespräche mit Samsung angesprochen. Daraufhin kam eine sehr überraschen Antwort von Tim Cook. (Zitat):

„Well it’s a pain in the ass,“

Somit versucht Tim Cook auszudrücken, dass diese Thema sehr ärgerlich sei und auch die beiden Unternehmen sehr viel Geld kostet. Daher versucht man nun einen gemeinsamen Weg zu finden und nicht immer gegeneinander zu arbeiten. Natürlich sind wir sehr angetan von dieser Einstellung, jedoch könnte genau diese Einstellung dazu führen, dass sich noch mehr Unternehmen am Design und der Funktionalität von Apple bedienen.

Die Verhandlungen mit Samsung sind noch nicht abgeschlossen und es gibt auch noch keinen eindeutigen Trend zu erkennen. Wir sind gespannt, wie sich die beiden Marktführer einig werden und weiter miteinander verfahren.

Findet ihr die Einstellung von Tim Cook gut?

TEILEN

Ein Kommentar

  • Es ist wirklich interessant zu sehen wie Tim Cook wirklich jedes Wort das er sagt sich vorher 3x überlegt.... Wenn man so im Mittelpunkt des Weltinteressens steht kann man leider nicht so "gradaus" daherreden ohne das man nachher überall zitiert wird.