Magic Trackpad von Apple erste Review News Österreich

Ja es stimmt, wir sind sicher nicht die Ersten, die eine Review über das Magic Trackpad von Apple machen. Jedoch liegt der Redaktion erst seit Kurzem ein Gerät vor. Wir haben nun 1 Woche mit dem Magic Trackpad gearbeitet und möchten euch nun unsere Erfahrungen mitteilen.

1. Lieferumfang:

Das Magic Trackpad wird in einer Kartonbox geliefert und beinhaltet nicht viel mehr als das Magic Trackpad selbst, eine Betriebsanleitung und Batterien für den ersten Betrieb. Das Pad ist in gewohnter Weise verarbeitet und liegt sehr gut in der Hand (Foto 1).

Magic Trackpad Apple unboxing News Österreich Review

2. Installation und erste Erfahrungen:

Das Magic Trackpad wird via Bluetooth mit dem Mac verbunden. Wie auch bei den Wireless Keyboards ist der ON-Schalter auf der rechten Seite verbaut. Betätigt man diesen Schalter, erscheint gleich die Meldung auf dem Mac, dass ein neuer Bluetooth-Device verfügbar ist (natürlich muss Bluetooth vorher auf dem Mac aktiviert worden sein). Die Installation an sich finden wir, wie von Apple gewohnt, sehr einfach und handlich.

Magic Trackpad Installation Apple  Mac News Österreich Review

3. Erste Schritte mit dem Trackpad

Gleich nach dem ersten Gebrauch bekommen wir über ein paar kleine Videos eine Einführung wie das Trackpad genau funktioniert. Wischen, Scrollen, Zoomen, Schieben und öffnen von Programmen wird uns demonstriert. Anfänglich muss man für alle Funktionen ein kleiner Fingerakrobat sein – jedoch nach einer kleinen Einlernphase (ca. 1 Tag) haben wir das Trackpad schon besser im Griff.

Magic Trackpad Funktionen Apple News Österreich Review

4. Tägliche Arbeiten mit dem Trackpad

Wie viele Newsseiten berichten ist das Magic Trackpad der ideale Mausersatz… Die haben wahrscheinlich noch nie mit Photoshop gearbeitet. Nach unserer Meinung ist das Trackpad für den normalen Anwender sicherlich ein guter Mausersatz, für Profianwender oder User die 8 Stunden vor dem Mac sitzen kann das Magic Trackpad zur Qual werden. Die Steuerung ist teilweise nicht genau genug und das Trackpad führt teilweise Funktionen aus die eigentlich nicht gewollt waren.

5. Fazit

Das Trackpad ist sicherlich in vielen Anwendungsgebieten ein neuartiges Bedienelement, jedoch für den ständigen gebraucht am Mac nicht so gut geeignet. Dass das Trackpad die Maus komplett verdrängen wird ist eher unwahrscheinlich, spielen oder arbeiten ist mit dem Trackpad nur bedingt möglich. Wir empfehlen es jedoch als 2t-Gerät neben der herkömmlichen Maus und finden es vor allem in Verbindung mit den „Apple eigenen“ Programmen eine gelungene Ergänzung zur Maus.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel