macbook pro 2011

Gerade letztes Wochenende haben wir darüber berichtet, dass eine us-amerikanische Anwaltskanzlei eine Sammelklage gegen Apple plant, um gegen die Grafikprobleme bei diversen MacBook Pro-Modellen aus dem Jahr 2011 vorzugehen. Jetzt gibt es aber weitere schlechte Nachrichten für Apple. Es haben sich nämlich inzwischen mehrere User im Apple Support-Forum darüber beschwert, dass es bei MacBook Pro-Modellen (15-Zoll) von 2012 mit Nvidia-GPU Grafikprobleme gibt. Das Problem tritt aber offenbar nur auf, wenn auf dem Notebook OS X Yosemite installiert ist. Demnach kommt es vor, dass Systeme beim Wechsel zwischen der Onboard-Grafik und der GPU komplett einfrieren. Dies passiert dann, wenn aufwändige Grafikaufgaben abgearbeitet werden müssen.
Einen Lösungsansatz gibt es derzeit keinen. Auch eine Neuinstallation des Systems schafft derzeit keine Abhilfe. Da es bei diesen Modellen unter den vorhergehenden Betriebssystemen keine Grafikprobleme gegeben hat, scheint es sich im Gegensatz zu den 2011er-Modellen wahrscheinlich eher um ein Software-Problem zu handeln, welches Apple mit einem Update beseitigen kann.

 

QUELLEGolem
TEILEN

4 comments

  • Eine Freundin und ich hatten bei 13" und 15" 2009 auch Grafikprobleme. Bis jetzt 1x. Starke Hänger und kompletter Prozessor Abfall. Rechner startete automatisch nur mehr im abgesicherten Modus. Nach einem Neustart war alles wieder normal.
  • Habe auch ein Mac Book Pro 2011 mit dem betroffene AMD Grafikkartenchip. Bei mir sind noch keine Probleme aufgetretten obwohl das Macbook manchmal wirklich kochen warm wird. Kann ich mich der Sammelklage anschließen auch wenn ich nicht in den USA lebe oder besser gesagt ist das einen Weltweite Sammelklage.? Sollte ich mich überhaupt anschließen wenn alles funktioniert? Und mir was für einer Vorgehensweise von apple wird gerechnet? Logicboard austauschen bringt sih ja nicht viel hab ich gelesen
  • Soll jetzt aber keiner kommen und sagen bei windows gunts das nicht. Wenn alles betriebssysteme so lückenlos sicher und ohne probleme wären, würde es keine updates geben weil man sie schlichtweg nicht braucht. Dementsprechend könnte man auch sagen dass es durchaus auch bei macbook pro modellen mit 15 zoll aus 2014 oder 2013 probleme geben könnte. Und man kann auch daraus schließen dass die 13 zoll modelle diese probleme aufgrund der fehlenden dezidierten grafikkarte nicht haben. Wiedem auch sei sollte man die tests ausführlich auf allen geräten machen um vielleicht im vorfeld so ein ärgernis zu vermeiden.