Von australischen Quellen will 9to5mac die voraussichtlichen Preise der morgen erscheinenden MacBook Pros erfahren haben. Die 13-Zoll-Varianten werden demnach um jeweils 100 australische Dollar auf 1.399 bzw. 1699 australische Dollar gesenkt. Gleich bleiben soll der Preis fürs „kleine“ 15-Zoll-Modell. Dagegen soll der Preis für die „größeren“ Varianten für 2.399 und 2.699 australische Dollar durch ein neues Modell für 2.499 australische Dollar ersetzt werden. Wenn das stimmt, gibt es zukünftig nur mehr zwei 15-Zoll-Varianten. Das größte 17-Zoll-Modell gibt es wahrscheinlich nur noch mit dem Core-i7-Prozessor. Der Preis wird von 3.099 auf 2.899 australischen Dollar gesenkt. Die Preissenkungen sollen weltweit umgesetzt werden. Für die Euro-Zone wäre also eine Preissenkung von 50 bis 100 Euro denkbar.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel