Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

Es ist schon sehr lange das Gerücht im Umlauf, dass Apple auch bei den Notebooks und iMacs auf ein Retina-Display setzt. Apple gab selbst in den verschiedenen OS X Versionen schon den Hinweis darauf da verschiedene Icons schon in Retina-Aulösung vorhanden waren. Nun kommt ein neuer Fakt hinzu der das Gerücht nochmals untermauert. So könnte die neue Ivy Bridge von Intel mit einem Retina-Display dieser Größe locker umgehen. Natürlich kann dies die Ivy Bridge nicht komplett selbst bewältigen sondern braucht noch einen guten und starken Grafikchip dazu.

Wenn Apple wirklich diesen Schritt machen würde, würde ein MacBook Pro 13 Zoll eine Auflösung von 2560 x 1600 Pixel aufweisen. Dies wäre eine enorme Steigerung vom jetzigen Display auf diese Auflösung. Rein technisch wäre diese Umsetzung also möglich, fraglich ist ob die Displays nicht zu teuer für die Massenfertigung sind und ob die Displayhersteller solche Displays in eine sehr großen Stückzahl fertigen können.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir auch bei MacBook Pro und iMac ein Retina-Display haben würden! Was meint ihr dazu?

TEILEN

2 comments

  • Ich mache mir da ja keine Gedanken um die Fertigung. Viel interessanter wird der Akku beim Macbook Pro sein. Das neue iPad hat ja schon einen wesentlich größeren Akku spendiert bekommen, damit man mit dem Retina Display ein paar Stunden Spaß hat. Bei den MacBooks wäre es ja nochmals größer. Könnte mir also vorstellen, dass im neuen MacBook kein optisches Laufwerk mehr verbaut ist, weil der Platz eben für einen stärkeren Akku benötigt wird.