Macbook Pro Retina Display 2012 Apple News Österreich Mac

Wie es scheint, gibt es immer wieder Probleme mit dem neuen Macbook Pro 13-Zoll, welches immer wieder aufgrund seines Displays kritisiert wurde. Nun sind erneut Grafikfehler aufgetaucht, die man in den Foren von Apple heftig diskutiert. Anscheinend soll sich das Display für kurze Zeit einfach aufhängen und keine Befehle mehr entgegennehmen. Daraus resultiert, dass verschiedene Funktionen und Effekte nicht mehr flüssig dargestellt werden können und auch die Bedienung des Macbook Pro erschwert wird. Leider tritt dieser Fehler nicht nur bei besonderen Anwendungen auf, sondern auch bei Apps, die direkt von Apple entwickelt worden sind.

Workaround bekannt?
Bis jetzt ist noch kein konkreter Hinweis auf die Fehlerquelle bei Apple eingegangen. Bei vielen Nutzern ist es aber sehr hilfreich, dass die Transparenz unter Yosemite herunter gestuft wird, dann tauchen die Fehler nicht mehr so häufig auf. Grundlegend kann man aber behaupten, dass der Fehler nicht auf fehlerhafte Hardware zurückzuführen ist, sondern auf einen Fehler im Betriebssystem. Bislang wartet man noch auf ein Statement von Apple und natürlich auch auf eine Lösung des Problems.

Wer von euch hat diese Probleme?

ÜBERAPfelpage
QUELLEDiscussion Apple
TEILEN

3 comments

  • Ein Freund hat sich das MBPr 13" Early '15 bestellt. Kam an -> Display defekt. Sollte bei einem Gerät um knapp 2000€ nicht passieren, insbesondere wenn man davon ausgehen sollte, dass es soetwas wie eine Endkontrolle der Produkte geben sollte.
  • ich habe das neueste mbr15" und habe auch immer wieder probleme ka ob es am schlechten 10.10ligt oder am mb ich hoffe dass die bald wieder mehr wert auf qualität setzen wie vor ein paar jahrn noch das beste was ich je hatte war das mb pro hires 15" mit 10.6 schade dass ich es verkauft habe