2013_mac_pro

Bezüglich neuer Apple-Hardware im PC-Bereich haben viele User die Hoffnung bei gewissen Produkten schon fast aufgegeben. Vor allem den Mac Pro und auch den MacMini hat der Konzern in den letzten Jahren vernachlässigt. Laut Phil Schiller und Craig Federighi soll sich dies aber bald ändern. Im Rahmen eines Roundtable-Gesprächs mit US-Pressevertretern haben die beiden wichtigen Apple-Manager einiges an Neuigkeiten Preis gegeben.

Mac Pro-Update noch heute
Demnach wird der MacPro heute noch ein kleines Update erfahren, welches vor allem die Performance verbessern wird. An der Optik wird bzw. kann sich nichts ändern, denn hier geben die Beiden Fehler zu – Zitat: „We’re sorry for what happened with the Mac Pro!“

Gemeint ist damit, dass es bis jetzt deshalb kein entscheidendes Update für den Mac Pro geben hat können, weil der Rechner durch das zylindrische Design zu schnell überhitze. Man habe den Ansprüchen der Mac Pro-Nutzer nicht gerecht werden können, was sich aber nächstes Jahr ändern soll, so Schiller Die bedeutet, dass 2018 eine neuer Mac Pro präsentiert werden wird. Im Vordergrund soll hier ein modulares Design stehen, was das Aufrüsten erleichtern soll. Zudem sollen auch wieder Pro-Displays angeboten werden. Mit LG war Apple wenig überraschend nicht zufrieden und setzt jetzt offenbar wieder auf eigene Displays.

iMac noch 2017
Apple hat hier offenbar „großartige“ Geräte in der Pipeline, welche auch für Pro-User interessant sein sollen und im Laufe des Jahres erscheinen werden. Genauere Angaben dazu gab es leider nicht. Fest steht nur: Einen Touchsreen-iMac wird es laut Phil Schiller nicht geben: „Touch doesn’t even register on the list of things pro users are interested in talking about. They’re interested in things like performance and storage and expandability.“

Und der MacMini?
Hier hat Phil Schiller folgendes Statement auf Lager: “On that I’ll say the Mac Mini is an important product in our lineup and we weren’t bringing it up because it’s more of a mix of consumer with some pro use. … The Mac Mini remains a product in our lineup, but nothing more to say about it today.”

Dieses Aussage lässt viel Raum für Spekulationen. Nach einem wesentlichen Update oder neuem Design sieht es heuer unserer Ansicht nach nicht aus, aber da der MacMini offensichtlich noch immer ein „wichtiges Produkt“ für Apple ist, könnte es auch hier – so wie beim Mac Pro – in nächster Zeit zu einem Performance-Update kommen.

ÜBERDaring Fireball
QUELLE9to5mac
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel