Zunächst: Was ist Light Peak? Light Peak ist der Codename von Intel für die Entwicklung von Glasfaserverbindungen zwischen Computern, Peripherie und Unterhaltungselektronik. Datenübertragungsraten von 10 Gbps bis 100 Gbps (in weiteren Entwicklungsstufen) werden angestrebt. Ein Blue-Ray-Film könnte somit in ca. 30 Sekunden übertragen werden.

Wenn es nach Intel geht, soll Light Peak schon 2011 in möglichst vielen Geräten verbaut werden. Apple steht als Innovationsträger natürlich ganz oben auf der Liste. Auf einer Entwickler-Konferenz im Jahre 2009 wurde eine Vorgängerversion in Zusammenhang mit Mac OS X vorgestellt.

Spinnt man den Faden weiter, ergäbe sich für Apple mit Light Peak eine Alternative zu USB 3.0. Diesen Standard wollte man eigentlich schon im Sommer in der neu erschienen Auflage von Mac Pros und iMacs einbauen. Eventuell ein Indiz dafür, dass Apple auf Light Peak setzt. Zudem soll Intel mit Apple schon an einer mobilen Version von Light Peak arbeiten. Wir sind gespannt und werden weiter berichten!

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel