Macbook Pro Retina Display 2012 Apple News Österreich Mac

Nach einem geschlagenen Monat konnte Apple das erste Mal seine Versanddauer des neuen Macbook Pro Retina senken. Leider wurde die Versandzeit nur von 3 bis 4 Wochen auf 2 bis 3 Wochen gesenkt. Jedoch zeigt es, dass die Produktion nun voll angelaufen ist. Die Nachfrage dürfte auch etwas zurückgegangen sein. Somit konnte Apple die Lieferzeit etwas verbessern. Ob die Lieferzeit in den nächsten Wochen noch weiter sinken wird, bleibt abzuwarten. Erfahrungsgemäß wird das Produkt in gut einem Monat in unter einer Woche lieferbar sein.

Die verbesserten Lieferzeiten beziehen sich aber nur auf den US-Store. In den anderen Stores sind die Lieferzeiten noch bei 3-4 Wochen. Dies wird sich aber erfahrungsgemäß ebenfalls in den nächsten Tagen ändern.

Österreich und Macbook Pro Retina?
Im Moment ist es immer noch sehr schwierig ein Macbook Pro Retina in Österreich zu ergattern. In manchen Retail Stores gibt es schon „Ausstellungsstücke“, die aber nicht verkauft werden können. Lagernd sind meist überhaupt keine Macbook Pro Retina Modelle. Entweder man reserviert in einem Store ein Macbook Pro Retina oder man kauft es direkt über Apple. Die Wartezeit bleibt in etwa gleich. Wir werden euch aber sofort informieren, wenn wir wissen, wann die ersten Macbook Pro Retina-Modelle auf Dauer lagernd sind.

TEILEN

5 comments

  • Meines kommt in zwei Wochen. Jigsaw001. Ich habe ein iPad 3 nur fast ein halbes Jahr. Es gibt keine Problem mit der Geschwindigkeit. Auch das Retina 15" zeigt keine Schwächen. Habe es fast 2h beim Händler getestet.
    • Ich rede hier dabei von dem scrolling lag... Es ist halt nunmal so, dass beim rmbp du als anwender nicht in einer isolierten Umwelt arbeitest wie beim iOS... Dieses skalieren ist einfach ein irrsinn, da müssen quasi alle jetzt nach Apples Pfeife tanzen , ansonsten hast du immer Extreme rechnerauslastung für die Verarbeitung von Graphiken. Habe beide mbps direkt nebeneinander verglichen und das Feeling war beim Retina einfach android like, beim normalen mpb perfekt physisch und geschmeidig. Ich sehe das Problem einfach darin, dass die Wärme, der Energieverbrauch und die Laufzeiten definitiv nicht im grünen Bereich sind, um von ausgereift zu reden. Das groteske war ja noch dazu, dass ein Typ von Apple am Telefon meinte, es sei bewusst ein testgerät und somit sei der LAG ein einkalkulierbares Problem. Ich bin morgen in einem Apple store und schaue mir mal die aktivitätsanzeige an und hoffe, dass ML golden Master drauf ist
  • Und ich werde meins stornieren und das normale MacBook pro holen... Wer allen ernstes mit dem LAG leben kann der sollte in die nächsten 3 Jahre schauen. Das Gerät ist einfach am Limit für das Display. Alles fällt zum opfer für die hirnlosen Pixel. Selbes Thema beim ipad3. Gut, dass ich das Gerät übersprungen habe und schauen kann, ob beim 4er das negative verbessert wird. Zu schade sind mir 2500€ für das nicht vorhandene flüssige Feeling, wie ich es einst beim ersten iPhone kennen und lieben lernen durfte!!!