Wir haben letzte Woche schon darüber berichtet, dass es den Anschein macht, dass Apple und Intel im Bereich der mobilen Prozessoren zusammenarbeiten werden. Nun sind interne Quellen mit der Information an die Öffentlichkeit getreten, dass Apple ca. 10 Prozent seiner kompletten Chip-Produktion zu Intel verfrachten könnte, um sich von Abhängigkeit zu Samsung weiter zu lösen. Wie es heißt, wird dies aber erst bei der neuen A7-Plattform stattfinden und somit könnte die Produktion im Jahr 2014 anlaufen. TSMC hingegen baut seine Werke weiter aus, um für die Aufträge von Apple gerüstet zu sein.

Samsung bleibt weiterhin im Spiel!
Wer nun glaubt, dass im Jahr 2014 die komplette Chip-Produktion von Apple über TSMC und Intel abgewickelt wird, der irrt. Rund 50 Prozent aller A7-Prozessoren sollen weiterhin bei Samsung gefertigt werden. Gut 40 Prozent der Produktionsmenge entfällt auf TSMC und 10 Prozent auf Intel. Sollte diese Strategie aufgehen, könnte Apple diesen Prozentsatz natürlich zugunsten von Intel und TSMC ändern und bis ins Jahr 2016 die komplette Produktion von Samsung abziehen. Wir werden die Situation weiterverfolgen.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel