Erneut hat es ein Smartmatch-Konzept auf Kickstarter geschafft und befindet sich im Moment in der Finanzierungsphase. Diesmal hat sich ein texanisches Entwickler-Team an den Traum einer eigenen SmartWatch gewagt und wir sind der Meinung, dass sich das Konzept wirklich sehen lassen kann. Grundlegend hat man fast alle Funktionen eines Smartphones in die Hot Watch integriert. Man kann beispielsweise Telefonanrufe entgegen nehmen, oder Textnachrichten lesen. Auch eine Integration aller Notifications über das iPhone ist geplant.

Telefonieren direkt mit der Uhr!
Ein wirklich tolles Feature ist die Direkt-Telefon-Funktion. Diese Funktion ermöglicht es direkt über die Smart-Watch zu telefonieren, indem man mit der Hand eine Schale bildet und somit das Signal verstärkt und ganz normal telefonieren kann. Die Uhr wird ca. 250 US-Dollar kosten und liegt damit sicherlich im Bereich des Leistbaren. Wir sind gespannt, wie sich dieses Thema weiterentwickeln wird.

TEILEN

4 comments

  • Also ich find das Teil echt cool aber ich warte mal ab was Apple bringt. Außerdem lass ich lieber die Finger von kickstarter Projekten denn wenn man so liest wie es den unterstützern der ouya Konsole oder pebble Watch gegangen ist verliert man die Lust da mitzumachen. Die Geräte blieben im Zoll hängen, die Unterstützer mussten kräftig Zollgebühren ablegen (davon stand aber nichts auf der kickstarter Seite), viele ouya unterstützer warten noch immer auf ihre Konsole weil das Team hinter der Konsole anscheinend keinen plan mehr hat. Es gibt keinen offiziellen Liefertermin und und und...? Es ist eben nicht alles Gold was glänzt ;-)
  • das ding bietet zwar wirklich viel aber ich zumindest warte auch auf eine apple uhr, einfach weil ich darauf vertrau das sich die apple uhr besser ins apple ökösystem integrieren wird als ein dritthersteller produkt. genau das selbe vermute ich auch fürs android system, da hier samsung user eher ne samsung uhr kaufen und sony user die sony uhr. immerhin binden sich die leute (kommt mir zumindest so vor) viel stärker an eine marke/hersteller als früher, gerade das könnte es für dritthersteller schwierig machen
  • Ich bin bei den Uhren mit iPhone-Anbindung skeptisch. Ich glaube, so eine Uhr kann wirklich nur überzeugen, wenn sie direkt von Apple kommt und alles nützt, was Apple freigeben möchte. Es sind schon einige Uhren am Markt: zb i´m watch oder pebble. Aber überzeugend war das bislang noch nichts. Das Preis/Leistungsverhältnis muss einfach passen. Außerdem sollte die Uhr alltagstauglich sein, dh: - wasserdicht und stoßfest - gute Akkulaufzeit - gut ablesbares Display etc.