apple-solar-power

Die New York-Times ist immer dafür bekannt, dass sie über sehr gut informierte Quellen verfügt und diese Quellen auch in den letzten Jahren meist richtig gelegen sind. Nun will die NYT in Erfahrung gebracht haben, dass die iWatch über eine komplett neue Solar-Lademöglichkeit direkt im Display verfügt. Somit kann die Uhr zusätzlich mit Solar-Energie betrieben werden und man kann die Akkulaufzeit deutlich steigern. Damit würde Apple ein sehr großes Problem der vielen Smartphone-Hersteller, die auf gute Displays setzen, lösen. Zusätzlich soll die Uhr noch via entsprechender Ladestation mittels elektromagnetischer Induktion geladen werden können. Somit dürfte Apple wohl ein sehr gutes Komplettpaket bieten.

Akku ist das Wichtigste
Vielfach wird davon ausgegangen, dass die iWatch mit der vorgegebenen Akkulaufzeit steht und fällt. Wenn es Apple schaffen sollte, ein Gerät zu präsentieren, welches wirklich eine Akkulaufzeit von 3-5 Tagen aufweist, kann man sicherlich von einem Erfolg sprechen, da das iPhone nicht einmal diese Zeit hält. Wird Apple aber eine Akkulaufzeit von einem Tag oder weniger bekannt geben, dürfte die Uhr ein Flop werden und dem ist sich Apple sicherlich bewusst.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel