itunes_logo_130939537060

iTunes hat sich in den letzten Jahren immer weiter vorkämpfen können im Bereich der digitalen Musik. Im Jahr 2012 konnte über 1,3 Milliarden Songs oder Alben verkauft werden was für die Musikindutstrie natürlich einen sehr großen Mehrwert darstellt. Laut neuesten Analysen scheint sich der aufsteigende Trend von iTunes aber im letzten Jahr nicht fortsetzen zu können und man muss mit einem Minus von 5 Prozent rechnen. So konnte Apple laut ersten Einschätzungen nur 1,2 Milliarden Songs oder auch Alben verkaufen. In Summe entspricht dies einem Umsatz von ca. 150 Millionen US Dollar die Apple nicht in die Kassa spielen konnte.

Warum stagniert das Geschäft?
Es ist ziemlich einfach warum weniger Songs verkauft werden konnten als im letzten Jahr. Apple hat mit iTunes Radio eine sehr gute Alternative geboten um Songs zu streamen und nicht mehr zu kaufen. Durch die Verknüpfung mit iTunes Match spült es daher deutlich weniger in die Kassen von Apple und man muss hier sicherlich mit einem Knick in der Umsatztabelle rechnen. Man darf aber nicht vergessen, dass Apple auch mit der Konkurrenz zu kämpfen hat und man daher auch von einer Abwanderung zu anderen Diensten wie Pandora oder Spotify rechnen kann. In Summe geht es iTunes dank dem App-Store immer noch sehr gut und Apple darf sich nicht beschweren.

TEILEN

Ein Kommentar