Wir haben ja schon darüber berichtet, dass Apple inoffiziell sein Filmangebot in Österreich gestartet hat, und über Umwegen auf iTunes auch nutzbar war. In der Nacht auf heute war nun der offizielle Startschuss.

Neu ist, dass manche, der mehr als 2000 momentan angebotenen Filme, auch in HD-Qualität zum Verkauf stehen. Diese Kosten 16,99 Euro, in Standardqualität 13,99 Euro und werden direkt auf der Festplatte des Macs oder PCs gespeichert.

Das Ausleihen eines neu erschienen Filmes schlägt mit 3,99 Euro zu Buche, ältere Titel sind schon um 2,99 Euro zu haben. Alle Videos sind mit Apples Kopierschutz versehen. HD-Qualität ist auch beim Ausleihen möglich, kostet den User aber einen Euro Aufpreis. Die Leihdauer beträgt höchstens 30 Tage. Wird der Film erstmals gestartet, steht er 48 Stunden lang zur Verfügung. Ausgeliehene Filme werden nicht lokal gespeichert sondern direkt gestreamt.

Alle Filme können über den Mac, iPod touch, iPad, iPhone und des seit heute im österreichischen Apple Store erhältlichen Apple TV konsumiert werden. Apple TV kostet, wie in Deutschland, 119 Euro. Etwas sauer stößt auf, dass Apple kein HDMI-Kabel beilegt. Dies könnte zusätzlich für satte 19 Euro im Apple Store gesondert geordert werden. Wir empfehlen hier einen Elektronikfachmarkt aufzusuchen, wo diverse Kabel sicher günstiger erhältlich sind.

Die Redaktion hat heute schon ein Apple TV bestellt. Wir werden zeitnah berichten, wie sich AppleTV in der Praxis bewährt.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel