14-1.01.11-iRing-1

Einige von euch werden sich noch an die Gerüchte eines „iRings“ in Verbindung mit dem AppleTV erinnern. Nun hat ein Entwickler-Team genau solch einen Ring der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieser Ring soll es ermöglichen, verschiedene Gesten mittels Handbewegung in Kommandos für iOS umzuwandeln. Der Ring verfügt dabei über verschiedenen Punkte, die auf dem Ring positioniert sind. Über diese Punkte kann die Front-Kamera des iPads oder auch des iPhones eine Bewegung oder ein Kommando ableiten. Die passende Erkennungssoftware wird natürlich mitgeliefert.

Steckt noch in den Kinderschuhen
Zwar ist die Entwicklung des Rings noch nicht so weit fortgeschritten wie sich dies einige von euch wahrscheinlich denken. Dennoch ist es ein erster Hinweis drauf, dass die Unterhaltungsindustrie immer mehr auf Gestensteuerung und freie Spielweise setzen. Ob die Technologie bei iOS-Devices ihren Durchbruch findet, oder ob weiterhin nur große Spielekonsolen damit punkten können, wird die Zukunft zeigen. Wir sind aber den Meinung, dass eine Gestensteuerung auf dem iPhone nur eher wenig Sinn macht, Sprachsteuerung ist hier sicherlich der bessere Weg.

TEILEN

Ein Kommentar