1393657703

Es gibt wieder ein neues Konzept, das wir sehr interessant finden und euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Diesmal handelt es sich um ein Hybridgerät aus dem iMac und dem Mac Pro, das sich in diesem Konzept komplett vereint. Dies Entwickler haben die komplette Hardware in einer Röhre unter dem Gerät untergebracht und dadurch mehr Platz für Hardware geschaffen. Der Bildschirm ist wirklich flach gehalten und beinhaltet keine zusätzliche Komponenten mehr. Die Anschlüsse und auch alle andere Bauteile befinden sich in der unten gelagerten Röhre.

ipro-concept

Ein optisches Laufwerk ist nicht vorgesehen (was auch beim jetzigen iMac nicht vorhanden ist) und man hat auch nicht viele Anschlüsse geplant. Zusätzlich finden wir den Keil an der Vorderseite etwas untypisch für Apple, da dieser nicht gerade gut ins Design passt. Ansonsten finden wir die Idee eines sehr schnellen iMacs (auf der Basis des Mac Pro) eine sehr gute Idee. Wir möchten aber nicht wissen, wie viel dieses Gerät dann kosten würde, wenn der normale Mac Pro ohne Bildschirm schon bei ca. 3000 Euro liegt.

TEILEN

6 comments