iPhoneSe

 

Wieder einmal hat sich der als äußerst treffsicher bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo zu Wort gemeldet. In diesem Fall geht es um das iPhone SE und ein mögliches Update bzw. einen eventuellen Nachfolger.

Kein Update
Nachdem Apple im März dieses Jahres das iPhone SE präsentiert hat, wäre eigentlich zu erwarten gewesen, dass der Konzern ein Jahr später das „iPhone SE 2“ nachschiebt. Laut Ming-Chi Kuo wird Apple aber die Lebensdauer des iPhone SE über das übliche Jahr hinaus verlängern.

iPhone 7-Verkäufe sollen nicht kannibalisiert werden
Der Grund für diesen Schritt soll laut Analyse von Kuo die Befürchtung von Apple sein, dass das neue iPhone SE dem aktuellen iPhone 7 das Wasser abgraben und somit auch die Gewinnmarge schmälern könnte. Kuo rechnet ohnehin schon mit einem leichten Rückgang der iPhone-Verkäufe für das zweite Quartal 2017. Insgesamt sollen zwischen 35 und 40 Millionen Einheiten verkauft werden können. Im zweiten Quartal 2016 waren es 40,4 Millionen Geräte.

Ob dann im Herbst zusammen mit der nächsten iPhone-Generation ein Update kommen wird, bleibt abzuwarten.

 

ÜBERAppleInsider
TEILEN

Ein Kommentar