In den vergangenen Monaten wurde der Einfluss des iPads und seinen Konkurrenten von den großen PC-Herstellern stets heruntergespielt. Im vierten Quartal des vergangenen Jahres ist aber der weltw

eite Absatz an PCs nicht so stark gewachsen wie erwartet. Der Grund liege einerseits in der schwachen Nachfrage in den USA und Großbritannien und an dem Einfluss des iPads auf den gesamten Markt, berichten die Marktforschungsunternehmen IDC und Gartner unisono.

Weiters bestehe Grund zur Annahme, dass der Tablet-PC in Zukunft die PC-Industrie stark unter Druck setzen werde. Immerhin sind im letzten halben Jahr alleine vom iPad 7 Millionen Stück verkauft worden. Die Kunden würden eben zweimal überlegen, welches Produkt sie kaufen und für welchen Zweck sie es benötigen.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel