Apple Kinder iPad statt iMac

Apple hat in seinen großen Flagship-Stores immer eine kleine Ecke für Kinder reserviert, dass sie sich mit der Technik vertraut machen  und mit verschiedenen Spielen spielen konnten. Apple hat hier nun auch umgedacht und setzt den Fokus deutlich auf die neuen iDevices. So hat mandie einst schicken iMacs aus der Kinderecke verbannt und dafür neue iPads aufgestellt. Dies zeigt wieder einmal, auf welches „Pferd“ Apple setzt und wo Apple die Jugend von heute in ein paar Jahren sieht: Nämlich vor einem iPad und nicht vor einem Mac!

Natürlich geht diese Strategie sehr gut auf, da es deutlich mehr Kinderspiele auf dem iPad gibt als auf dem Mac. Weiters ist die Bedienung der iPads weit einfacher, als die mit Bedienungen des iMacs. Auf dem iMac liefen meist schon vorinstallierte Spiele, die die Kinder nutzen konnten. Jetzt können die Kinder selbst ihre App wählen und ungezwungen mit dem iPad spielen. Wir finden dies eine geniale Strategie von Apple!

Zusätzlich können wir jedem Erwachsenen nur einen Besuch im Apple Store empfehlen. Seine ganze Familie kann man dann gleich mitnehmen,…

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel