Intel ist bis jetzt immer noch einer der größten Chip-Hersteller auf diesem Planeten, dennoch bröckelt das Image des einst so großen Herstellers. Dieser Verlauf ist auf den Rückgang des normalen PC-Marktes und auf den aufsteigenden Trend der Smartphones und Tabletts zurückzuführen. Intel kann zwar immer noch sehr viele Prozessoren absetzen, dennoch muss man zusehen, wie ARM (Samsung) oder andere Hersteller langsam aber sicher aufholen. Zudem können Tablets die auf Intel-Prozessoren setzen (Microsoft Tablets) sich am Markt nicht etablieren.

Intel will komplettes Portfolio überarbeiten!
Dies haben die schlauen Köpfe bei Intel nun erkannt und man will mit einer sehr interessanten Produkt-Linie auf den noch eher jungfräulichen Tablet-Markt abzielen. Es wird für Intel nur ziemlich schwer werden, sich gegen die Platzhirsche in diesem Segment durchzusetzen, da die meisten Systeme schon auf die ARM-Struktur ausgerichtet sind und man ein komplett neues Smartphone bauen müsste, um die Technologie von Intel optimal zu nutzen. Somit könnte Intel den Sprung vielleicht schon verpasst haben.

TEILEN

Ein Kommentar