Intel Sandy Bridge News Österreich Mac Apple Prozessor iMac

Normalerweise sollte in den nächsten Monaten ein Update der iMac Reihe kommen – jedoch dürfte es nun Verzögerungen mit genau diesem Update geben. Grund dafür ist Intel – besser gesagt die Architektur des Sandy Bridge Chips. Laut Aussagen von Intel soll ein Fehler bei einem der Kondensatoren dazu führen, dass Geräte die mit Sata angeschlossen sind nicht mehr funktionieren oder nur eine sehr langsame Datenübertragung stattfindet.

Intel ist dieser Fehler leider erst nach der Auslieferung aufgefallen und hat natürlich sofort reagiert und den Fehler behoben. Dennoch kann Intel erst Ende Februar mit der Auslieferung der neuen Chips beginnen und dadurch verzögert sich auch die Produktion der Geräte die auf Sandy Bridge setzten (darunter auch der iMac). Wie schon aus früheren Gerüchtequellen bekannt wurde gilt es als fast sicher das Apple Sandy Bridge verbauen wird.

Nun ist mit einer Veröffentlichung der iMac im Februar oder März nicht mehr zu rechnen. Daher vermuten nun einige Quellen das Apple im April die neuen iMacs vorstellen wird.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel