Das HTC One ist nach neuesten Medienberichten eines der erfolgreichsten Android-Smartphones direkt nach der Galaxy S-Serie und erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Nun will HTC noch einen Schritt weiter gehen und dem iPhone direkte Konkurrenz machen. Laut neuesten Quellen soll HTC bereits an einem HTC ONE Mini arbeiten und dieses noch in diesem Jahr auf den Markt bringen. Das Gerät soll auf einen 4,3 Zoll-Screen setzen und gleich wie das angebliche günstige iPhone, hauptsächlich aus Plastik gefertigt sein. Damit  geht HTC auch den von Apple geplanten Weg in das Billigsegment.

Kommt das Low-Cost-iPhone zu spät?
Grundsätzlich setzt fast jeder Hersteller von Smartphones auf ein High-End-Gerät und eine kleinere Version. Beispielsweise hat Samsung das Galaxy S4 und das Galaxy S4 Mini auf den Markt gebracht, um beide Segmente so gut wie möglich abzudecken. In den Augen vieler Experten hat Apple diesen Trend bereits beim iPhone 4 verschlafen. Dass Apple den Rückstand aber problemlos wieder aufholen kann, hat das iPad mini gezeigt.

TEILEN

5 comments

  • Ich hoffe mal das Tim Cook, ich nenne ihn nur mehr "die lange Hand der Aktionäre" nicht so einen Sch... macht... Ich freu mich schon auf die ersten Diskussionen, wenn etwas auf dem Billigphone etwas nicht funktioniert. A: Warum funktioniert denn das nicht gscheit auf dem iPhone. B: (leicht abfälliger Blick) Ja weil du nicht das echte iPhone hast sondern das billige Ding. A: Aber ihr habt ja immer gesagt Apple ist ja super. B: Hättest dir das richtige gekauft. A: Meines ist ja gerade mal ein halbes Jahr. --- ihr könnt euch den Rest denken... Vielen Dank Tim Cook, du Pfosten.
  • Nagut, ich könnte mir die 329,- Euronen gut vorstellen, die das iPad mini als Einstiegsgerät mit sich bringt.Abstriche denke ich mal, wird es unter Umständen garnicht mehr groß geben-die 8MP vom 4s, den A5 Prozessor, Standardretinauaflösun, 16GB Speicherplatz und Ende im Gelände.Das IPhone 5S wird ja dann sicher genug Unterschiede bringen,A7, 12MP,Doppelvibrationsmotor und Retina+-Auflösung.... :0)
  • Immer dieser Sarkasmus, klar ist Apple kein Billiganbieter, soll`n Sie doch auch garnicht sein - beim Billig-iPhone geht es doch eher darum, das Ökosystem rund um iTunes und den App-Store in einer breiten Bevölkerungsschicht zu etablieren. Man sollte auch nicht vergessen, dass allein durch das "Gesetz der Massenproduktion" Apple Gefahr laufen könnte im Software-und Programmierbereich irgendwann einmal nichtmehr konkurrenzfähig zu sein, wenn Sie nur als "Nischenanbieter" eines kleinen reichen und elitären Hardwareproduzenten auftreten würden. Nichtsdestotrotz, finde ich, dass die Mitbewerber Samsung und HTC das Geschäft nie so stark belebt haben wie jetzt, nun locken Sie allmählich auch die Jungs aus Cupertino aus Ihren Geheimlöchern...-ähm Laboren! iOS 7, ein günstiges iPhone und nach neuesten Gerüchten ein iPhablet sind nur der Anfang! Juhu...
  • Da muss Apple wirklich zeigen dass sie es drauf haben mal auf eine Marge von 100% zu verzichten. ^^ Nein, ernsthaft. Günstigeres iPhone ist sehr schön, aber dann auch in der 200 bis maximal 300€ Riege. Sonst werden die keine Kunden angeln können. Und schon gar nicht wenn sie alles wegstreichen und aus dem iPhone ein iPod mit Telefonfunktio machen.