Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

Die schlechten Nachrichten rund um Apple reißen leider nicht ab und man ist im Moment der Meinung, dass Apple seinen eigenen Markt überschätzt hat. Digitimes berichtet nun davon, dass Apple seine Komponentenlieferungen nicht weiter aufstockt, oder weitere Bestellungen durchführt. Nun wird darüber spekuliert, dass Apple weniger Notebooks und Macs absetzen konnte als gedacht und man daher keinen Bedarf an neuen Bauteilen hat. Die Zulieferer machen sich im Moment große Sorgen, dass dieser Bereich von Apple nun auch stagniert.

Börse reagiert sofort!
Nachdem die Meldung durch die Medien gegangen ist, fiel die Aktie noch weiter nach unten und liegt nun bei ca. 390 US-Dollar pro Aktie und wird wahrscheinlich noch weiter fallen als gedacht. Die Kursziele wurden auch von gut über 500 US-Dollar auf gut über 400 US-Dollar korrigiert. Für Apple ist dies ein großer Schlag.

Neue Produkte?
Es gibt aber auch einen Lichtblick für alle, die nun meinen, dass Apple die Desktop-Schiene vernachlässigt. Man geht davon aus, dass Apple an komplett neuen Produkten arbeitet und daher die Einzelteile der aktuellen Modelle nicht mehr benötigt werden. Sollte dies wirklich so sein, dürfte auch die Börse positiv reagieren.

TEILEN

5 comments

  • Ich würde nie etwas am Computer aus- oder einbauen. Mir Scheiß egal ob der verklebt ist oder nicht. Ich bestelle mir den Rechner so, wie ich ihn will. Dann benutze ich ihn, bis ich einen neuen will. Und ich benutze so ein dingens relativ lange.
    • apple zielt auch auf so leute wie uns ab.. versteh auch nicht was alle so jammern und selbst wenn man was tauschen möchte, wer sich von doppelseitigem klebeband aufhalten lässt ist selbst schuld :D gibt ja schon genug die den neuen iMac zerlegt haben, und abgesehen davon das man sich neue klebestreifen kaufen sollte, ist der ausbau des displays sogar wesentlich einfacher geworden..
  • Ich habe einen Standard Imac 27" i3 mit 1 TB Festplatte. Habe mir über Firewire 800 ne externe SSD angehängt auf die ich das Betriebssystem gespielt habe. Der Geschwindigkeitszuwachs ist enorm. Für meine Bedürfnisse reicht dieser Mac noch Jahre. Sehe keinen Grund warum ich ihn erneuern sollte. Und wie der ehemalige Imac User schon schrieb ich will keinen verklebten Mac wo ich nichts mehr selbst tauschen kann wenns notwendig ist. Das alleine hält mich vom Neukauf ab incl. der wahnsinnigen Preiserhöhung. Weiters hab ich Macbook Air aus 2011. Reicht total, Ipad 2 und Iphone 5. Jetzt ist mal Schluss ein paar Jahre.
  • Mein Grund keinen Apple mehr zu kaufen: Verklebtes Gehäuse, nicht mal den Arbeitsspeicher kann man erweitern (21,5"), kein CD-ROM mehr, Grundlos € 250,- teurer geworden. Danke, so einen Mac will ich nicht! Bin jetzt wieder bei Windows gelandet - nach 14 Jahren Mac - und fühle mich wohl! Handy und Table werden wohl demnächst folgen!
  • Ich würde eher sagen, dass der Markt langsam aber sicher gesättigt ist. Da helfen auch keine verkürzten Produktzyklen wie man es beim iPad erlebt hat. Eventuell sieht man in der Entwicklung der Aktie, dass die künstliche Alterung ab einem gewissen Punkt nicht mehr den gewünschten Effekt bringt. Wer kauft sich heute noch jährlich ein iPhone/iPod, iPad/iPadmini, MacBook/iMac, damit man auf dem aktuellen Stand der Technik ist?