icloud_hero2

Nachdem die Hacker eine Nachricht an Apple gesendet haben, dass sie eine Sicherheitslücke im iCloud-System entdeckt haben, wurde von Seiten Apple nur sehr wenig Reaktion gezeigt. Aus diesem Grund hat man sich iPhones aus China bestellt, die bereits eine Codesperre gehabt haben und nicht entsperrt werden konnten. Mithilfe der angesprochenen Lücke konnten die Hacker die iPhones problemlos entsperren und für den normalen Gebraucht wieder bereitstellen. Man hat dazu die Entsperrfunktion der iCloud einfach umgangen und konnte somit direkt auf das iPhone einsteigen.

Apple reagiert noch nicht
Wie es im Moment den Anschein macht, hat sich Apple noch nicht dafür interessiert und gibt keine Rückmeldung an die verschiedenen Hacker. Das Unternehmen sollte diesen Fakt aber nicht unterschätzen, da man sonst Gefahr läuft, dass diese Lücke publik wird und somit eine Entsperrung bereits gesperrter iPhones möglich wäre. Apple wird sich sicherlich dem Fall annehmen, diesen aber nicht öffentlich behandeln wollen, da iCloud generell als sicher gilt.

QUELLEComputerbild
TEILEN

Ein Kommentar

  • Ja Sie können diese zwar aktivieren aber es sind dann nur noch iPods. Das Baseband wird nicht frei geschalten und somit ist es als Telefon mit jeglicher SIM Karte unbrauchbar. Bitte erst richtig informieren dann Artikel schreiben! Mit meiner Aussage beziehe ich mich auf eine Stellungnahme eines bekannten Hacker der dies in Erfahrung gebracht hat. "Musklenerd" Dies teilte er schon vor Tagen via Twitter mit.