1_google_logo

Vom größten Suchmaschinenkonzern der Welt hat man in den letzten Wochen und Monaten nur sehr wenig gehört. Wie nun bekannt geworden ist, laufen die Geschäfte nicht mehr so gut wie noch vor einigen Monaten und auch die Gewinnprognosen des Konzerns mussten nach unten gestuft werden. Der Online-Riese konnte in diesem Quartal „nur“ rund 2,2 Milliarden Euro verdienen und liegt damit unter den Erwartungen und auch unter dem Gewinn des letzten Quartals (2013). Laut Google gibt es dafür sehr gute Gründe, die unter anderem auch mit Apple zu tun haben.

Große Konkurrenz
Die Werbung, mit der Google am meisten Geld verdient wächst nur mehr langsam und man kann hier keine großen Steigerungsraten mehr erzielen. Im Smartphone-Markt wird die Konkurrenz immer größer und es sieht danach aus, als würde Samsung dem Konzern den Rücken zukehren. Auch Projekte wie die Datenbrille Google Glas lassen noch auf sich warten und bringen nicht den erwünschten Erfolg.

TEILEN

4 comments

  • Google wird in der Zukunft eine noch größere Bedeutung besitzen, als aktuell. Die Gewinne, Monopolwerte, Forschunginstitute die in Betrieb sind, intelligentere Suchmaschine zu werden. sie sind eifrig,fleissig beim umsetzen. Heute ist lediglich bekannt:Flugbetrieb, Automobilindustrie, Weltraumbahnhof um Elemente zu beschaffen, als Investitionen bekannt. Da bleibt einem der Mund offen... Die teueren Massagen, tolle Kantine mit Snacks in Mountain View , werden die besten Köpfe weiter anziehen.
  • Naja Samsung entwickelt munter an Tizen weiter, ein OS des durchaus in Konkurrenz zu Android steht, auch wenn es gerade eher noch im Promille-Bereich versinkt. Jedoch wenn Samsung alle Smartphones damit aussstatten würde.... Alles Vermutungen, aber wozu baut Samsung an einem eigen OS rum?
  • Also diese "Nerd-Brille" wird Google nicht retten. Wobei ich nicht glaube, dass dieser Konzern in einer wirklichen Krise steckt, das mal vorweg. Bei jedem geht's mal rauf, mal runter. Aber woher habt ihr, dass Samsung Google (idF Android) den Rücken kehrt?? Das würde mich sehr interessieren. Sollte diese Meldung aus einer glaubwürdigen Quelle kommen wäre dies durchaus interessant, denn das könnte Android wirklich massiv schaden.
    • Wir sind hier in der Hochfinanz, dass hat nichts mehr mit realem Wirtschaften zu tun. Und da ist das so: 1) Es braucht ewiges Wachstum. - Wenn ein Konzern nicht mehr Gewinn macht als im letzten Quartal, gilt er aus Sicht der Aktionäre und Banken nicht mehr als Solvent. (Wie Google) 2) Zu viel ist nicht genug. - Wachstum alleine reicht nicht. Die Aktionäre würfeln und bestimmen so wie hoch das Wachstum sein soll. Wenn das Wachstum darunter liegt (statt 15 % nur 14 % Wachstum) gilt ein Konzern als Kritisch. (Wie immer bei Apple) 3) Verluste darf es nicht geben. - Wenn ein Konzern Verluste macht, wenden sich die Aktionäre sofort ab. Es sei denn, der Umsatz wird jedes Jahr so massiv gesteigert, dass alle davon träumen können, dass doch spätestens im übernächsten Quartal Umsatz und Gewinn mindestens gleich groß sind. (Wie bei Amazon) Wachstum, Wachstum, Wachstum. Das ist das Wichtigste. Wie ist egal. Und das ist jetzt nicht irgendein Hirngespinst, dass wird seit Jahrzehnten von allen BWL-Schmarotzern und Aktionärsschnöseln in jeder Zeitung allen Menschen eingeimpft. Und die meisten glauben das auch noch, dass es so sein muss. Von BILD bis FAZ, egal welches Unternehmen, egal welche Branche, es braucht eeeeeeeeeeeewiges Wachstum. Ich hoffe ich konnte helfen.