Es dürfte nun wirklich kein Geheimnis mehr sein, dass fast alle großen Unternehmen dieser Welt an einer Smartwatch arbeiten und immer mehr Experten und Firmen die Lager wechseln. So hat Apple einige hochrangige Mitarbeiter von Nike oder auch Firmen, die im direkten Bezug zu Smartwatches standen, aufgekauft. Nun hat auch Google zugeschlagen, um sich einiges an Know-how zu sichern und um sich gegen die Konkurrenz zu wappnen. Am Wochenende wollte Google die Übernahme von WIMM noch nicht bestätigen, nach einigen Stunden wurde aber dann doch grünes Licht gegeben und die Presseabteilung gab an, dass man das Unternehmen gekauft hat.

Entwicklung von Google noch nicht soweit!
Samsung wird wahrscheinlich in wenigen Tagen eine erste SmartWatch auf den Markt bringen und der breiten Massen zugänglich machen. Laut Experten ist Google noch lange nicht soweit fortgeschritten und steht eher am Anfang der Entwicklung. Man geht davon aus, dass Google und auch Apple erst im Jahr 2014 mit solchen Geräten auf den Markt drängen. Ob Samsung dann schon die Vorherrschaft über den Markt erringen konnte, ist noch nicht abzusehen. Bis jetzt sind die Daten der Samsung-SmartWatch noch nicht sehr vielversprechend.

TEILEN

Ein Kommentar

  • abgesehen davon das dieses ding auch hässlich ist und wie ne 2euro kaugummiautomat-uhr aussieht, denke ich das sowieso nur apple und google eine richtige chance am smartwatch markt haben, bzw. mal die messlatte etwas höher anlegen und die anderen dann dementsprechend nachziehen. bevor google nicht eine entsprechende android-version für uhren freigibt, wird selbst samsung meiner meinung nach wenig erfolg haben. software ist ja nicht gerade samsungs stärke.. oder design^^ gerade das design sollte bei solchen uhren nicht unterschätzt werden, immerhin tragt man die uhr ja am körper und das ist quasi ein accessoire, und wer will schon hässliche uhren tragen?^^