google-glasses-lead

In den USA ist es jetzt endlich soweit: Google hat seine neueste Erfindung „Google Glass“ für die Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Laut Firmenblog soll nun jeder Interessent in den Genuss der Datenbrille kommen. Wer 1500 US-Dollar (vor Steuern) übrig hat, kann sich die Brille nun ohne weiteres in einem Google Store unter den Nagel reißen und sofort damit starten. Die Akzeptanz der Brille ist noch nicht so groß, dass sie in der Öffentlichkeit gerne gesehen ist und man sogar in manchen Bereichen mit einer Strafe rechnen muss.

Preis bewusst hoch
Google hat den Preis der Brille angeblich bewusst nicht gesenkt, da man verhindern möchte, dass die Brille zu schnell auf den Markt kommt und zu schnell viele Fehler anfallen. Mit einer kleineren Testgruppe ist es deutlich einfacher, eventuelle Fehler zu erkennen und diese dann auch schnell zu beheben. Somit kann man diesen Startschuss nicht als offiziellen Verkaufsstart ansehen, sondern eher als groß angelegten Beta-Test, den Google nun mit seinen Kunden betreibt.

Wer würde sich solch ein Teil kaufen?

TEILEN

4 comments