Auf der Keynote zum neuen iPad mini wurde unter anderem auch der neue iMac vorgestellt, der mit einer – wie Apple es bezeichnet – neuen Technologie auf den Markt kommt, die bis jetzt noch nicht zum Einsatz gekommen ist. Doch hier ändert Apple wieder etwas die Realität. Das Prinzip der Fusion Drive-Festplatte gibt es schon etwas länger, als es Apple wahrscheinlich zugeben möchte. Einer der Vorgänger dieser Modelle ist unter anderem die Seagate Momentus XT Hybrid-Festplatte, die sich einem ähnlichen Prinzip bedient und schon fast seit einem Jahr auf dem Markt ist. Natürlich verwendet Apple eine etwas andere Technologie, die zudem weiter ausgereift ist, dennoch sollte sich Apple nicht als „Erfinder“ dieser Technologie bezeichnen.

Notebooks sind der nächste Schritt!
Apple wird wahrscheinlich dieses Technologie am iMac testen, um Erfahrungswerte zu sammeln, die dann in die Produktion von Notebooks einfließen könnten. So könnte diese Technologie bald in den größeren MacBook Pro-Modellen zum Einsatz kommen, da hier noch der großer Speicherplatz zur Verfügung stehen muss und die Flash-Speicher einfach noch zu teuer sind, um Volumen über einen Terrabyte abzudecken. Wir sind gespannt, womit uns Apple noch überraschen wird.

TEILEN

17 comments

  • Fusion Drive ist keine Erfindung von Apple. Der Computer nicht. Die Bedienung per Maus nicht. Die Grafische Benutzeroberfläche nicht. Der Musicplayer nicht. Touchbedienung nicht. Multitouch nicht. Noch nicht einmal Siri. Apple hat von Anfang an geklaut und sich schon immer die Erfindungen anderer zu nutze gemacht. Bestes Beispiel: Der Xerox Alto Aber eines muss man Apple lassen. Sie bringen schöne und abgestimmte Produkte hervor, welche Designtechnisch nicht zu überbieten sind und vermarkten diese noch besser.
  • PS: Eine "edit" Funktion wäre hilfreich. :) Wer englisch kann… hier mehr info: Dave Hamilton, writing at The Mac Observer: http://www.macobserver.com/tmo/article/digging-into-fusion-drive-details In a nutshell, Fusion Drive combines TWO drives, a solid state drive (SSD) and a mechanical drive. Apple’s initial incarnation puts a 128GB SSD in with either a 1TB or a 3TB mechanical drive. This is not a simple RAID, however, as 100% of the “magic” is done within OS X itself. What Fusion Drive does is it watches what files and applications you run most regularly and it moves them to the SSD. It will also take stuff that you aren’t using all that often and moves it to the mechanical drive.
  • Seit ihr alle (auch ihr von macmania) ein wenig gaga? Momentus XT eine Notebook-Festplatte mit zusätzlich 4 GByte SLC-Flash-Speicher auf denen die Daten, die oft benutz werden gespiegelt werden. Wenn die Festplattte zb. 1TB hat, dann sind die 4GB für den Anwender nicht sichtbar. Bei Apple ist es aber so, dass die Daten, die öfter benutzt werden nicht gespiegelt, sondern direkt auf die SSD gespeichert sind (also nicht von der eigentlich normalen Festplatte gespiegelt. Somit ist bei Apple 1TB + 256 SSD (Also normale Festplatte und eine SSD). Der Benutzer sieht nicht 1TB zur Benutzung, sondern 1,25 TB. Ob nun bei der Apple Lösung zudem bei der normalen Festplatte eine zum Einsatz kommt, die zudem 4 GByte SLC-Flash-Speicher mit eingebaut hat (so wie es bei den Seagate Momentus XT Hybrid verwendet wird) wird sich erst zeigen. Jedenfalls ist das was Apple bietet ist eine andere Lösung und ein anderer Ansatz und wurde so bisher im Desktop/Anwenderbereich nie angeboten. Am ehesten vergleichbar ist es mit einem Raid 0 System mit ausgeklügelter Technik auf Betriebssystem Ebene.
    • danke! endlich einer der sich auch mit der Materie auskennt... wollte schon das schreiben euch is schon bewußt das die Hybridfestplatte anders arbeitet oder? das da der controller und nicht das OS die Kontrolle hat oder? und das der nur in Blöcken denkt und nicht in echten Daten und Dateien? aber hier redet man sowieso gegen ne Wand...
  • Das zeichnet Apple in letzter Zeit aus: Vorhandene Technologien zu verbessern und benutzbar zu machen. Schließlich ist Fusion Drive mehr als SSD und HDD. Die Intelligenz dahinter zeichnet die neue Technologie erst richtig aus. Und wieder einmal stelle ich mir die Frage: Warum kam bisher kein anderes Unternehmen auf diese Idee, öfters benutzbare Dateien und Programme in die SSD zu schieben und sie schneller starten zu können und schneller damit arbeiten zu können.
    • Das nennt sich Hybridfestplatte, wird im Artikel auch korrekt benannt und ist gerade noch in der Entwicklung, heißt die ersten Hersteller haben solche Platten dieses Jahr vorgestellt. Und wie Shinzon sagt, Apple weiß es einfach zu verkaufen. Tetering zum Beispiel kenne ich als Privatperson auch erst genauer seit Apple seinen Markenbegriff vorgestellt hat. Erst da wurde mir bspw bewusst das es diese Technik schon ewig gibt. Aber Apple weiß eben vorhandene Technik bahnbrechend zu Präsentieren.
  • Ich sage nur "Personal Hotspot", welches unter Apple-Fans als großartige, unglaubliche Innovation gefeiert wurde. Oder "Air Play". Oder "Power Nap". Oder "Air Drop". Apple war nie ein Innovator. Apple war immer ein Perfektionist. Ein Verbesserer. Kein Erfinder.
    • Apple hat, zumindest früher, ALLES erfunden ind war ein großer "Innovator" vom Apple 1 über iPod, das sind dinge die es vorher nicht gab nicht zu vergessen das iPhone, mittlerweile ist quasi alles erfunden und man kann nur noch verbessern...
      • So weit ich weiß gab es MP3-Player schon vor dem iPhone. Und auch der erste PDA erschien 2000. Multitouch wurde 1982 erstmals vorgestellt, Produkte dazu 2005, 2006 und 2007. den Begriff konnte sich Apple übrigens nicht schützen. Apple hat auch das alles nicht erfunden. Was sie in diesem fall erfunden haben war das Click-Wheel. Ich Sage ja nicht, das Apple nicht Tolle Sachen entwickelt hat. Ich Sage nur, dass man nicht vergessen sollte das ein neuer Name nicht gleich eine großartige Erfindung ist. Wenn Apple jetzt eine Weiterentwicklung von Hybrid als Fusion Car bezeichnen wuerde, waere das auch erstmal nur eine Verbesserung. Aber keine Neuerfindung wie sie immer suggerieren.
    • Ja da hast du recht, aber wie du bereits gesagt hast: Apple hat viele Sachen enorm verbessert und "massentauglich" gemacht. Und dafür verdienen Sie meinen vollen Respekt! Mir ist es zudem egal, ob sie die Realität in Sachen "Erfindung" ein wenig verbiegen, da ich als denkender Mensch sowieso selbst entscheiden kann und will was wirklich stimmt.