Foxconn Apple Produktion iPhone iPad Macbook

Anscheinend haben die Proteste und auch die offiziellen Inspektoren in China Wirkung gezeigt. So soll der Apple-Zulieferer Foxconn die Grundlöhne der Mitarbeiter um satte 25% erhöht haben. Natürlich ist der Grundlohn nicht mit den europäischen Standards vergleichbar – jedoch ist eine Lohnerhöhung um 25% doch etwas Besonderes. Nun verdienen die Foxconn Mitarbeiter zwischen 210 und 300 Euro im Monat (hier gilt man dann schon als guter Verdiener in China).

Foxconn reagiert somit auf die von der FLA beanstandeten Arbeits- und Lohnbedingungen in den verschiedenen Werken. Foxconn und auch Apple sind daher bemüht, alle Kriterien für einen sauberen und transparenten Arbeitsablauf einzuhalten. Die FLA-Gutachter werden noch ca. 30.000 Mitarbeiter von Foxconn befragen bevor sie ein konkretes „Urteil“ über das Unternehmen treffen werden.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel