MacBook Pro

Apple hat zur iPad-Keynote auch das neue MacBook Pro Retina 15-Zoll und 13-Zoll auf den Markt gebracht, um sich im Bereich der Notebooks auch für Weihnachten zu positionieren. Wir hatten das Glück, dass wir ein MacBook Pro 15-Zoll für eine Woche testen durften und waren vom Gerät selbst begeistert. Das Gewicht des MB-Retina ist im Gegensatz zum normalen MacBook Pro einfach nur erstaunlich und auch die Bildqualität ist atemberaubend. Somit kann Apple mit der Verarbeitung und auch mit dem Aussehen der neuen Modelle wirklich überzeugen. Doch viel wichtiger als das Aussehen ist die verbaute Leistung der neuen MacBook Pro Retina-Modelle.

Leistung pur
Wir hatten das Vergnügen ein Modell mit externer Grafikkarte und 16 GB RAM in unseren Händen zu halten. Das Arbeiten selbst ist eine Wohltat und man kann von Videobearbeitung bis hin zu aufwändigen Photoshop-Files wirklich alles bearbeiten was das Herz begehret. Der neue Intel Haswell Prozessor gibt die die nötigen Rechenleistung und die Grafikkarte in Verbindung mit dem RAM rundet das Leistungspaket ab. Somit konnte uns das Gerät auf vollster Linie überzeugen und wir sind der Meinung, dass man mit diesem Gerät seinen „Arbeitsrechner“ immer mit dabei hat und damit auch ohne externen Bildschirm wunderbar arbeiten kann. Wer also gut 2.400 Euro übrig hat, sollte sich hier einen Kauf überlegen.

TEILEN

13 comments

  • Mal ne ganz dumme Frage: ich habe mich bisher noch gar nicht mit diesen externen GraKas beschäftigt. Kann man die auch zum Spielen von neuen, anspruchsvollen (grafikmäßig) Titeln verwenden oder sind die dafür zu langsam? Danke im voraus!
  • Ich selbst besitze einen iMac & einen Windows 7 Laptop. Mit meinem iMac bin ich vollstens zufrieden. Da kommt es mir drauf an, dass ich damit arbeiten kann & er gut aussieht. Trotz alledem sind meiner Meinung nach 500€ zu viel für den iMac genommen worden. Aber kommen wir mal zu dem MB-Retina 15". Wenn ich für 2400€ einen Mac Book mit nur 15" & so einer schlechten Grafikkarte bekomme, kann ich einfach nur sagen "nein danke! ". Einen Laptop mit viel besserer Leistung bekomme ich für ca 1100€. Das einzige was für ein MB-Retina sprechen würde, ist das Retina-Display & das Aussehen. Ich bezahle aber nicht 1300€ für ein 30% besseres Display & bisschen schickeres Design.
  • ... na das ist mal eine schöne Werbeeinschaltung! der Nachfolger sollte doch immer etwas schneller als der Vorgänger :) (der reicht mir aber vollkommen) ach ja atemberaubende Bildqualität: die Darstellungsqualität von Chrome (das Rendering am Retina-Display) ist Safari (trotz neuer Version) noch immer weit überlegen - dies ist ein Punkt den ich nicht verstehe - find ich schade, weil die Energiesparfunktionen von Safari am MBP schon toll wären. ;-)
  • Hallo Mac Community kann mir bitte jemand einen link posten welche oder besser gesagt wo ich solche EXTERNEN GRAFIKKARTEN bekomme? und bitte nicht sagen Amazon oder Ebay. Hab ich alles schon durchsucht ;) Suche vergebens. Danke im Vorhinein.
  • Hab besagtes Teil mit 16 GB und auch mit dedizierter Grafikkarte (anders gibts das glaub ich gar nicht) und 500 GB SSD aber vom letzten Jahr. Mich würde der tatsächliche Leistungsschub zum alten Gerät interessieren!?
    • Und mich würde endlich einmal ein ordentlicher Test zum 13(!!!!) Zoll Pro interessieren! Insbesondere TESTS zwischen i5 und i7. Überall hört man nur schwammige Ratschläge wie: "Wenn du fragen musst, brauchst du keinen i7!" Ich will TESTS mit Zahlen! Also bitte: i5 2,4GHz vs. i5 2,6GHz 4288U vs. i7 2,8GHz 4558U! Nicht jeder kann/will sich ein 15 Zoll Trum kaufen. Trotzdem gibt's nur dafür (ordentliche!) Tests.
    • Und mich würde endlich einmal ein ordentlicher Test zum 13(!!!!) Zoll Pro interessieren! Insbesondere TESTS zwischen i5 und i7. Überall hört man nur schwammige Ratschläge wie: "Wenn du fragen musst, brauchst du keinen i7!" Ich will TESTS mit Zahlen! Also bitte: i5 2,4GHz vs. i5 2,6GHz 4288U vs. i7 2,8GHz 4558U! Nicht jeder kann/will sich ein 15 Zoll Trum kaufen. Trotzdem gibt's nur dafür (ordentliche!) Tests.