Apple, News, Österreich, Mac, Deutschland, Schweiz, News, Mac, Info, Macbook Air

Eines der größten Probleme für viele Pro-Nutzer ist, dass die leistungsstarken Geräte meist ein halbes Vermögen kosten und vor allem Berufseinsteiger nicht das Geld besitzen, sich ein MacBook Pro Retina für 2000 Euro auf den Schreibtisch zu stellen. Die günstigeren Modelle hingegen haben meist keine ausreichende Grafikleistung für verschiedene Anwendungen und scheiden auch aus. Nun ist ein sehr erstaunlicher Hack veröffentlicht worden, der Abhilfe schaffen könnte.

So wurde an ein MacBook Air 11-Zoll eine NVidia GTX 570-Grafikkarte angeschlossen, die in diesem Fall alle Berechnungen übernimmt. Dadurch wird es möglich gemacht, ein sehr aufwändiges 3D-Spiel auf dem kleinen MacBook Air zu spielen. Im Umkehrschluss wäre dies auch eine Möglichkeit für Pro-User aus einem „günstigen-Gerät“ eine leistungsstarkes Gerät zu bauen. Preislich gesehen würde man hier sicherlich einiges einsparen.

Was haltet ihr von externen Grafikkarten für Notebooks?

TEILEN

6 comments