Nachdem Microsoft gestern sein erstes Tablet vorgestellt hat, ist es natürlich sehr interessant zu wissen, wie sich dieses Tablet verhält und welche Features mitgebracht werden. Momentan steht die äußerst ausgeklügelte Tastatur im Vordergrund der Berichterstattungen. Diese Tastatur ist sicherlich eine Meisterleistung von Microsoft und wir würden uns solch ein Smartcover auch für das iPad wünschen.

Doch nun zum Tablet selbst. Wie schon berichtet, ist die Größe des Tablets sehr gewöhnungsbedürftig. Laut ersten Aussagen soll das Tablet nicht sehr schön in der Hand liegen, da es einfach zu „lang“ ist. Das Tablet verfügt auch über einen sogenannten „Kickstand“ der ca. 3 Millimeter dick ist und von der Rückseite ausklappbar ist. Dadurch lässt sich das Tablet bequem hinstellen. Manko an der ganzen Geschichte ist, dass nur ein Betrachtungswinkel möglich ist. Hier hat das SmartCover des iPads einen großen Vorteil.

Alles in Allem ist es sicherlich kein schlechtes Tablet. Wir glauben aber, dass es dem iPad oder anderen Tablets nicht gefährlich werden kann, da die Technologie noch etwas „hinterher hinkt“.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Damit wird Microsoft schnell einen starken zweiten Platz im Tablet Markt erobern. 1. Es ist ein richtiger PC und damit mit allen Windows Programmen kompatibel 2. Es hat eine sehr praktische Tastatur mit einem Traktat 3. Es hat ein Stift. Stiftbedienung ist erstmal auf einem Tablett möglich. Die iOS Lösungen kosten nur Geld und taugen praktisch nichts. 4. Es hat eine praktischen, eingebauten Kickstand. Ich als Mac, iPhone User werde sicher nicht das iPad aufgeben. Hunderte meiner Kollegen haben aber auf so eine Lösung gewartet.