Nicht nur der iMac, sondern auch der Mac mini wurde von Apple auf der iPad mini-Keynote aktualisiert. Beim Mac mini hingegen fielen die optischen Verbesserungen überhaupt nicht ins Gewicht und Apple änderte lieber nur das Innenleben des kleinsten Rechners von Apple. Auch in Sachen Verpackung und Handhabung hat sich Apple nichts einfallen lassen und hat den Mac mini so belassen wie er war. Dennoch hat sich beim neuen Modell einiges getan. Die Performance soll deutlich gestiegen sein und auch der zusätzlich verbauten RAM-Speicher soll seine gewünschte Leistung bringen.

Effektiv, klein und handlich!
Wer schon immer einen kleinen Rechner zu Hause haben wollte und nicht gerade 2000 Euro für einen iMac auf dem Bankkonto hat, der sollte beim neuen Mac mini zugreifen. Laut Benchmark-Test hat sich das Punktergebnis von 6583 auf 7433 steigern lassen. Dieser Sprung ist sehr groß aber nicht mit einem MacBook Pro Retina oder einem iMac zu vergleichen. Hier liegen die Werte bei 12000 Punkten und teilweise noch darüber. Sollte man also keine große Leistung benötigen und den Rechner hauptsächlich für Internetsurfen oder auch Musikhören verwenden, ist der Mac mini genau richtig. Für größere Anwendungen wie zB Videoschnitt oder Fotobearbeitung würden wir ein anderes Gerät empfehlen.

TEILEN

2 comments