mac pro Kaufberatung kaufen Apple News Österreich Mac cinema Display

Schon bei einem früheren Release von OS X 10.8.3 wurde bekannt, dass Apple sehr leistungsfähige Grafikkarten und deren Treiber in das neue Update integrierte. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, dass Apple die Mac Pro-Linie in Europa einstellen musste und die Gerüchte waren noch nicht so weit fortgeschritten. Nun tauchte ein weiteres Indiz für eine baldige Erscheinung eines Mac Pro auf. So wurde ein NVIDIA Quadro K5000-Treiber im System entdeckt. Diese Grafikkarte kann nur in einem Mac Pro zum Einsatz kommen.

Die Chancen stehen gut!
Wenn man die Gerüchte rund um den neuen Mac Pro zusammenfasst, wird einem klar, dass Apple solch ein Gerät definitiv in der Entwicklung haben muss und sich Apple mit dem 10.8.3-Update vielleicht sogar schon auf den Hardware-Release vorbereitet. In welcher Preisklasse sich der neue Mac Pro bewegen wird, ist unklar. Sollte die Preissteigerung aber auch hier eintreffen, kann man mit Geräten zwischen 3500 und 5000 Euro rechnen.

Wer von euch wartet auf einen Mac Pro?

TEILEN

4 comments

  • naja wers nötig hat... wenn ich mit nen ordentlichen pc kaufen wollte würd ichs richtig machen und direkt 1.000€nochmal drauflegen...für den preis würd ich mir dann ein dual-sockel mainboard holen mit 2x i7 prozessor,4 top amd gradikkarten mit crossfireX,96Gb arbeitsspeicher und 8TB ssd........ahso und natürlich würd ich nen apfelaifkleber von ebay für 5€ kaufen...
  • Die meisten werden gleich wieder über den Preis meckern, sollte er bei 3500 € - 5000 € liegen. Jedoch kostet allein schon die Grafikkarte 2000 €. Sollte es dann wirklich so sein, dass eine 2 TB SSD verbaut wird, dürfte spätestens dort der Preis gerechtfertigt sein. Ich selbst brauche nicht so eine starke Leistung, würde daher einen iMac bevorzugen.