LZPRO2_5210-540x390

Das MacBook Air ist eines der leichtesten und wohl besten Notebooks der Welt, dennoch gibt es einige Schwachstellen des Systems, die im Berufsalltag zu Problemen führen können. So kann man beispielsweise kein Netzwerkkabel an das MacBook Air klemmen, um irgendwelche Geräte zu konfigurieren. Auch Steckplätze für USB-Geräte sind teilweise Mangelware. Genau dieses Problem will nun ein Hersteller mit der LandingZone Pro 2.0 lösen. Bis jetzt war nur die kleinere Version der LandingZone bekannt, die dafür sorgte, dass keiner das wertvolle MacBook Air entwendet. Nun gibt es aber eine erweiterte Version, die auf der CES vorgestellt worden ist.

Es ist nun möglich, das MacBook Air mit einem kleinen Handgriff an das Dock anzubinden und somit auch gleich das Netzwerkkabel und alle anderen USB-Geräte. Dadurch erspart man sich viel Kabelsalat und zudem kann das MacBook Air auch einfach aus der Halterung genommen werden, ohne großartig Geräte abstecken zu müssen. Durch den Quick-Lock-Hebel ist auch das Entfernen des MacBook Airs kein Problem. Für diese Annehmlichkeiten muss allerdings auch tief in die Tasche gegriffen werden, denn das Gerät hat wirklich einen stolzen Preis von 179 US-Dollar. Ein Kauf will also gut überlegt sein.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel