beatsimage

Die Übernahme von Beats durch Apple ist jetzt schon einige Zeit her. Vom Deals selbst sind aber nur wenige Details bekannt. Nun kommen aber doch einige interessante Details ans Tageslicht. So habe Apple die Gespräche mit Beats schon sehr früh begonnen und Jimmy Iovine hat schnell realisiert, dass Apple im Bereich „Musik“ ein großes Problem bekommen könnte, sollte man nicht schnell reagieren. Mit dem Kauf von Beats hat Apple dies gemacht und versucht nun das Loch in der Musiksparte mit den Diensten von Beats zu stopfen. Dies war aber anscheinend nur der Anfang der Umbaumaßnahmen.

Jimmy Iovine wird aufräumen
Wenn es stimmt, könnte Jimmy in den nächsten Monaten die Sparte „Musik“ bei Apple komplette umkrempeln. Dienste wie Spotify oder Deezer knabbern immer mehr am Marktanteil von iTunes und das gefällt Tim Cook natürlich überhaupt nicht. Zwar kann man die Kunden noch über den App Store an iTunes binden, aber dies ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Somit muss gehandelt werden und dies soll im Jahr 2015 auch passieren. Wahrscheinlich wird Apple seinen Dienst komplett umstellen, um auf die Bedürfnisse der Kunden besser eingehen zu können.

TEILEN

5 comments