Macbook Pro Retina Display 2012 Apple News Österreich Mac

Eigentlich können wir Apple an dieser Stelle nur ein großes Lob aussprechen. Das neue Macbook Pro Retina haut uns von den Socken, und Apple kann zurecht behaupten, eine neue Notebook-Kategorie geschaffen zu haben. Das neuen Macbook Pro Retina ist nur noch 1,8 cm dünn und damit das dünnste Macbook Pro, welches es je gegeben hat. Apple hat bei diesem Modell nur das Beste vom Besten verbaut und kann damit sicherlich neue Maßstäbe setzen. Doch was ist genau im neuen Macbook Pro Retina?

Flash und kein DVD-Laufwerk:
Apple setzt beim neuen Macbook Pro auf Flash-Speicher. Das kleinere Model ist mit einem 256 GB Flash-Speicher ausgestattet. Das größere Modell kommt mit einem  512 GB Flash-Speicher daher. Somit hat Apple genügend Platz für Daten geschaffen. Eine herkömmliche Festplatte kann aber dadurch natürlich nicht ersetzt werden. Auch das DVD-Laufwerk musste Apple für das Kompakte Design opfern. Mit den neuen Cloud-Funktionen dürfte dies aber nicht sehr ins Gewicht fallen.

Das Display!
Eigentlich haben sehr viele Quellen vermutet, dass Apple alle Notebook mit Retina-Display ausstatten wird. Dies wird nach neuesten Einschätzungen nun doch noch etwas dauern. Apple hat sich dafür entschieden nur das Top-Model mit einem Retina-Display auszustatten. Die Auflösung von 2880 x 1800 ist gigantisch und entsprechen ca. 220 dpi – also wirklich Retina. Auch die Spiegelung des Displays soll um 75% verringert worden sein. Hier müssen wir uns dann selbst ein Bild davon machen.

Sonstige Komponenten…
Ansonsten hat sich Apple auch nicht lumpen lassen und hat einen Quad-Core Prozessor mit bis zu 3,6 GHZ verbaut. Dieser läuft unter der Intel Core i7-Architektur und kann sicherlich einiges an Leistung freisetzen. Auch der Arbeitsspeicher mit ist mit 8 GB sehr großzügig vergeben. Alles in Allem kann das Macbook Pro Retina sicherlich mit seiner Leistung überzeugen.

Lieferung?
Wen das neue Macbook Pro Retina überzeugt haben sollte, muss man sich jetzt schon auf eine Wartezeit von gut 3 Wochen einstellen. Auch der Preis von 2299 Euro ist nicht gerade ohne (vor allem weil der US-Preis günstiger ist). Wer also das nötige Kleingeld und auch die Zeit zum Warten hat, kann das neue Macbook Pro Retina über den Apple Store bestellen.

 

TEILEN

6 comments

  • Ich bin schwer enttäuscht von der Vorstellung des sogenannten neuen MacBook Pro mit Retina Display. Denn leider wird das vermeintlich neue Produkt nur differenziert als "neue" Kategorie angeboten. Daher kann ich z.B. die von Apple geforderte Erhöhung des 13″MacBooks um 100€ nicht verstehen, denn diese ist Aufgrund fehlender Mehrleistung nicht gerechtfertigt - soll heissen ich möchte ein Retina Display nicht als extra, sondern als Standard und für ein Stansard Update der 13" Serie zahle ich keine 100€ mehr;) Nun aber noch etwas zum "neuen" MacBook Pro mit Retina Display und ohne Laufwerk - wie soll man bitteschön Professionell arbeiten ohne Laufwerk? Das ist ein Witz! Fazit: Apple hätte mal lieber das sogenannte Retina als Stansard setzen, das MacBook Pro generell mit Laufwerk und HDMI anbieten und auf der WWDC wär eine Vorstellung eines 15"MacBook Air definitiv intelligenter und übersichtlicher für alle Interessenten gewesen. Ich verstehe den Unfug nicht und vermisse Apple unter Steve Jobs!!!
  • Hätte das normale MacBook Pro Retina wärs sofort gekauft. Doch ich weigere mich dieses zu holen, Flash Speicher? Mal Ehrlich, ich will mich nicht limitieren lassen in Hinblick auf welche Festplatte ich einbaue (zumal die Datenmengen heutzutage immer größer werden, alleine ein Fotos im RAW Format gespeichert braucht bei mir gut 5-10Mb), und immer ein externes Gerät mit mir herumzuschleppen find ich auch keine gute Sache. Das mit dem fehlenden Laufwerk ist dann nur noch der Todesschuss.
    • Ein Top Gerät für die nächsten Jahre? Ein Flash-Speicher, welcher sich nicht erweitern lässt? Wohl eher ein Gerät für maximal die nächsten zwei Jahre. Und CDs/DVDs/BluRays bestehen auch sicherlich noch die nächsten Jahre.