macbook_2016_four_colors-100656788-large

Wir sind immer davon ausgegangen, dass das neue MacBook von Apple eigentlich nicht gerade gut bei den Kunden ankommt und Apple aus diesem Grund auch keine „guten“ Verkaufszahlen vorweisen kann. Nun sind erstmals wieder Erhebungen in diesem Bereich getätigt worden und erstaunlicher Weise konnte Apple genau mit dem neuen MacBook die Verkaufszahlen der Notebooks von Apple um satte 30 Prozent steigern.

Doch nicht nur das MacBook ist ein Zugpferd für Apple geworden. Auch die kleine Aktualisierung des MacBook Air hat den Kunden anscheinend gefallen und sie haben auch hier verstärkt zugegriffen, obwohl noch Technologie aus dem Jahr 2013 in dem Rechner steckt. Apple hat es also wieder einmal geschafft, dem Trend zu widerstehen.

MacBook Pro soll Absätze weiter antreiben
Zwar sind die verschiedene Modelle schon etwas in die Jahre gekommen, aber Apple arbeitet an einem neuen MacBook Pro, welches wahrscheinlich schon in wenigen Wochen auf den Markt kommen wird. Dann werden die Verkaufszahlen sicherlich wieder in die Höhe schnellen.

TEILEN

4 comments

  • Na klar findet man immer abnehmer. Wenn man 2015 drei stück verkauft und 2016 vier stück ist der absatz auch um 33,33333 gestiegen. Ausschlaggebend ist die gesamtzahl.Evaluierungen welche zeigen auf was kunden so wollen sind auch so eine sache. Kommt immer drauf an auf welchen markt man abzielt. Frag in europa 1000 leute ob sie regelmäßig skorpione essen, wird die antwort 0 sein. Frägt man 1000 leute in thailand ist das ergebnis sicherlich größer.Aber ich geb razor recht. Ich hab auch ausreichend anschlüße im macbook pro. Hm was hab ich davon bis jetzt gebraucht Den lightning und den usb. Eigentlich käme ich mit usb c und einem nirmalen usb anschluss aus.
  • Mensch sowas dürft ihr doch nicht posten, was machen nun die ganzen "anschluss verschwörer" die 73738 anschlüsse an ihren geräten brauchen und keinen davon nutzen:)Ich mag hwar keine notebooks,,aber das macbook wäre auch bei mir das einzige im portfolio was ich interessant finde, da leicht und ohne lüfter