macbook-oled-martinGleich zu Anfang möchten wir klarstellen, dass wir hier nicht vom MacBook Pro Retina sprechen, sondern vom MacBook Pro, welches von Apple schon seit Jahren nicht mehr aktualisiert wurde und als einziges MacBook Pro noch über ein CD/DVD-Laufwerk verfügt. Nun steht das neue Macbook Pro Retina mit OLED-Leiste in den Startlöchern und Apple hat schon die ersten Schritte eingeleitet, um die neuen Produkte in den Stores zu platzieren. Dazu muss das alte MacBook Pro-Modell nun weichen und auch die Lieferbarkeit der Geräte wird immer schlechter.

Neue Preismodelle erwartet
Apple hat mit diesem Verhalten natürlich auch einen Hintergedanken. Experten gehen davon aus, dass Apple die normale MacBook Pro Retina-Linie weiterfahren wird, um dann eine neue Geräteklasse mit OLED-Leiste einzuführen. Die aktuellen MacBook Pro Retina-Modelle dürften dann eine Spur günstiger werden und die Preise der OLED-MacBooks werden vermutlich etwas über den aktuellen MacBook Pro-Preisen liegen. Somit könnte es sogar sein, dass man ein MacBook Pro Retina ohne Leiste für 1.199 Euro bekommen könnte.

MacBook mit OLED sicherlich nicht billig
Wir gehen davon aus, dass Apple den Preis des MacBook Pro mit OLED-Display relativ hoch ansetzen wird und der Preis für ein 13-Zoll MacBook Pro zwischen 1599 und 1799 Euro  liegen wird. Somit könnte Apple wieder etwas mehr aus dem MacBook herausholen und hätte aber auch ein sehr attraktives Angebot für Einsteiger geschaffen.

QUELLEThe Next Web
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel