Amazon-Fire-Phone-Mayday

Gestern wurde wie erwartet das neue Amazon-Smartphone vorgestellt, welches „Fire Phone“ genannt wird. Das Smartphone kommt mit einem neuartigen 3D-Display daher und kann mit einer angeblich atemberaubenden Grafik glänzen. Wenn man das Smartphone bewegt, bewegt sich auch der Bildschirm und der Benutzer bekommt ein dreidimensionales Gefühl. In unseren Augen wirklich ein sehr gutes Feature, das sich aber noch bewähren muss. Für Spiele ist das Display natürlich sehr gut geeignet und es werden sich sicherlich viele Entwickler darauf stürzen.

(Video-Direktlink)

Amazon hat sich besonders im Bereich der Software sehr weit aus dem Fenster gelehnt und bietet sogar einen eigenen Kartendienst und eine „Einhand-Navigation“ an, mit der man verschiedene Optionen mit einer Geste ausführen kann. Das 4,7-Zoll-Display ist auf die Bedienung mit einer Hand ausgelegt und es ist zu erwarten, dass auch Apple ein ähnliches Konzept mit seinem Smartphone verfolgen wird. Preislich gesehen liegt das Amazon Phone mit der 32 GB-Variante knapp unter dem Preis des iPhone 5S mit 16 GB.

TEILEN

10 comments

  • Ich bin Amazon-Prime-Kunde. Manchmal darf der kleine für 5 Minuten was (Connie und Co) auf dem Handy schauen. Zuhause geht das gut. Das geht aber nur mit WLAN. Unterwegs funktioniert da nix von Amazon.
  • Das Problem bei einer Cloud ist, man hat fast nie gutes/schnelles Internet. (Geschweige denn von einer richtigen Flat) Und warum sollte ich mir für teures Geld ein Handy mit wenig Speicher kaufen, wenn es auch günstig mit viel geht. Ich habe nicht einen Film auf dem iPhone, passt keiner drauf. Ich habe auf das iPad jetzt die App Beethoven 9 geholt. Hammergeiles Teil, wenn man klassische Musik mag. Hole noch die App Vivaldis vier Jahreszeiten. Beides jeweils ca 2GB. Ein Kolleg hatte sich gleich 4 x 64GB Karten für die Familie (sich, Frau und 2 Kinder) geholt. (Da konnten sie noch keine 128GB gelesen). Die Frau hat sich gleich eine ganze Serie drauf gemacht, schön 50GB. Abends mit dem Note3 noch bissili im Bett (oder sonst wo zwischendrin) schauen. Wenn das geschaut ist, kommt das runter und eine neue drauf. Andere die kenne hatten sich auch 64GB geholt. Kenne keinen mit kleineren Karten. (Außer das Handy liest keine großen :-)) und ich kenne keine(n), der mit 16GB auskommt. Viele wollen sich das günstigste kaufen, meinen 16GB reicht. Auf mein Anraten, nehmen sie mit Glück 32GB, dass nach spätestens einem halben Jahr nicht mehr reicht. Wenn man mit iOS 8 die ganze Familie das haben darf, was gekauft wurde, brauch man noch mehr Platz.
  • Die Verkaufszahlen sagen, dass immer größerer Speicher gekauft wird. Früher hatten sich viele ein iPhone mit 16 oder 32GB gekauft. Mit der zeit hat der Speicher nicht mehr gereicht. Der Verkäufer der Telekom meinte, dass er fast nur iPhone 5S mit 64GB verkauft hat. Das hatten sie in den ersten 1-3 Wochen gar nicht auf Lager. Musste alles nachträglich geliefert werden. Man kann bei fast allen Handys bis 128GB nachrüsten + der interne Speicher. Warum kommt dann Amazon, die viele Filme und Musik verkaufen wollen, mit so einem winzigen Speicher ? Irgendwo sollen doch Filme, Musik, Serien, Bücher, Apps, Spiele, Zeitschriften und Co hin.
    • Die Sachen kann man doch Problemlos auf der Cloud abrufen. Ich mein, ich hab auch etliche Filme und Serien bei iTunes gekauft. Trotzdem habe ich die nicht alle direkt auf meinen Mac. Wenn ich einen Film geguckt habe, gucke ich den frühestens in einen Jahr wieder, dann brauche ich den nicht so lange auf meinen Gerät. Wir wissen ja inzwischen alle, das du gerne alles auf deinen Geräten hortest. Aber du gehörst da zu einer kleinen Gruppe. Mein iPad Air hab ich auch mit 128GB. Voll ist das aber noch lange nicht. Ich brauche aktuell nichtmal 1/3 des Speichers. Und wenn ich mich so bei Freunden umhöre wieviel Speicher die auf dem iPhone haben höre ich zu 95% 16GB. Die kommen alle damit aus.
  • Ich finde, dass es dem iPhone ziemlich ähnlich sieht. Das Design aber schon zu alt ist. Jetzt müsste es edler aussehen. Rahmen oben und unten kleiner. Der Speicher ist ein Witz. Der wäre noch vor 1-3 Jahren gegangen, jetzt ist er zu klein. Jetzt müsste das Handy mindestens 128GB Karten lesen können oder 128GB intern haben. Der Preis ist viel zu teuer. Sowas kann sich höchstens Apple leisten. Selbst bei Apple wird der Preis langsam für viele zu teuer. Der Kindle HD ist viel billiger als ein iPad, da kann so ein Handy nicht ein paar Euro weniger kosten. Und dann kommt es auf die Software drauf an, dass ist kein vollwertiges Android. Mal schauen was Amazon da rasiert hat.
  • Also von den Spezifikationen liest es sich großartig. Besonders die optische Bildstabilisation hat es mir angetan. Für die USA ein Kampfpreis mit 32 GB und 1 Jahr Prime umsonst. Außerdem der Live-Support von Amazon. Bin gespannt wie sich das Telefon in den ersten Tests schlägt.