iPad 3 und iPhone 5 mit A6 Quadcore Prozessor

Nachdem der neue A6-Prozessor eine deutliche Apple-Note bekommen hat, was das Design der Struktur des Chips angeht, hat sich Apple nun weitere Verstärkung geholt. Genauer genommen hat sich Jim Mergard in das Team von Apple integriert. Jim ist ein Pionier im Bereich des Chip-Designs und arbeitete sehr lange bei AMD, wechselte aber dann zum Erzrivalen Samsung, wo ihn Apple nun schlussendlich auch abwerben konnte. Dies wird Samsung sicherlich nicht sonderlich gefallen, da Jim in einigen signifikanten Prozessen involviert war.

Eigene Chips sind das Ziel!
Apple versucht immer mehr Komponenten des iPhones selbst zu entwerfen und dann von einer Firma produzieren zu lassen. Mit dieser Methode hat Apple den komplette Werdegang eines Chips in der Hand und kann den Chip auf die eigenen Anforderungen anpassen und damit auch die Leistung der Geräte deutlich steigern. Ob Apple nun alle Chips im iPhone selbst herstellen möchte, oder ob es sich nur um den Prozessor dreht, ist noch unklar. Klar ist, Apple will auch hier in Zukunft auf eigenes Know-How zurückgreifen können.

TEILEN

Ein Kommentar